3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Theater Lübeck: Gelungener Spielzeitauftakt mit "Parsifal"

Theater Theater Lübeck: Gelungener Spielzeitauftakt mit "Parsifal"

Nach dem "Ring des Nibelungen" wagt sich das Theater Lübeck an Richard Wagners "Weltabschiedswerk". Mit der Neuinszenierung von Wagners Bühnenweih-Festspiel "Parsifal" ist am Sonntag die Spielzeit 2012/2013 eröffnet worden.

Lübeck. Die Premiere bildet zugleich auch den Auftakt ins Wagner-Jahr 2013, in dem der 200. Geburtstag des Komponisten begangen wird.

Wie schon in der Lübecker "Ring"-Inszenierung hat Regisseur Anthony Pilavachi auch den "Parsifal" kräftig entstaubt und vom Pathos befreit, ohne trivial zu werden. Pilavachi bringt die Geschichte von Parsifal, dem "reinen Toren" mit aussagekräftigen Bildern (Bühne und Kostüme: Tatjana Ivschina) auf die Bühne. Generalmusikdirektor Roman Brogli-Sacher schafft es, trotz aller schwelgerischen Klänge Wagners Musik klar und nahezu durchsichtig klingen zu lassen.

Gefeiert wurden vor allem die Sänger, die sowohl musikalisch als auch schauspielerisch Großartiges boten. Richard Decker in der Titelrolle, Ausrine Stundyte (Kundry), Gerald Quinn (Amfortas), Alfred Pesendorfer (Gurnemanz) und Antonio Yang (Klingsor) wurden bereits nach dem ersten und dem zweiten Akt vom Premierenpublikum bejubelt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3