Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur „Wildes Herz“ und mehr Filmtipps
Nachrichten Kultur „Wildes Herz“ und mehr Filmtipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 06.11.2018
Quelle: iStock
Hannover

Swimming With Men. Waschbrettbauch? Sixpack? Fehlanzeige. Und doch scheinen die Herren, die hier im Schwimmbecken Pirouetten drehen, mit sich selbst zufrieden zu sein. Diese Komödie, gewürzt mit britischem Humor, erzählt von einem Trüpplein Männer in der Midlife-Crisis, die das Synchronschwimmen so ernst nehmen, dass sie Spaß dran haben.

Swimming With Men Quelle: Verleih

Sympathisanten. Ende der Siebziger bezeichnete der Filmtitel einen Kampfbegriff – gerichtet gegen all diejenigen, die sich nicht gebührend von der RAF distanzierten. Regisseur Felix Moeller befragt Zeitzeugen und betreibt nebenbei Familiengeschichte: Seine Mutter ist Margarethe von Trotta, sein Stiefvater Volker Schlöndorff. Erhellende, weil differenzierende Doku.

Sympathisanten Quelle: Verleih

Wildes Herz. Große Klappe und was dahinter: Schauspieler Charly Hübner porträtiert Jan „Monchi“ Gorkow, den lautstarken Frontmann der Punkrockgruppe Feine Sahne Fischfilet. Früher gehörte „Monchi“ der Ultra-Szene von Hansa Rostock an, heute singt er gegen rechts. Dem Regiedebütanten Hübner gelingt eine schnörkellose Doku über die momentan viel diskutierte Band. Das wilde Herz schlägt hier eindeutig links.

Wildes Herz Quelle: Verleih

Von Stefan Stosch

Paarprobleme im Paradies: Ulrich Köhler inszeniert mit „In My Room“ (Kinostart: 8. November) einen Science-Fiction ganz ohne Spezialeffekte – und veranstaltet ein spannendes soziologisches Experiment.

06.11.2018

Nur um einen Platz verfehlte die bayerische Metal-Band Hämatom Anfang des Jahres mit ihrem aktuellen Album „Bestie der Freiheit“ die Charts-Spitze. Vorm Konzert in der Kieler Pumpe am Freitag sprach Gitarrist Jacek Zyla alias Ost übers Texten, über Politik und seine musikalische Sozialisation.

Thorben Bull 06.11.2018
Kultur Polnisches Theater - Die Kellermanns sind wieder da

„Neues von Kellermanns“ heißt das Stück von Ursula Haucke, das am Donnerstag im Polnischen Theater in Kiel uraufgeführt wird. Die Komödie gewährt Einblicke in das Leben des in die Jahre gekommene Ehepaares, das mancher aus dem Erfolgsstück „Frühstück bei Kellermanns“ kennen dürfte.

Sabine Tholund 06.11.2018