Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Zählen und Erzählen
Nachrichten Kultur Zählen und Erzählen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 02.01.2009
Kronshagen

Schon seit seiner Kindheit denkt der studierte Mathematiker Schöttke fast täglich über gewitzte Zahlenmagien nach. "Besonders über solche, die man im Kopf ausrechnen kann", erzählt Schöttke und überraschte schon mal seine Frau mit einem Blumenstrauß, obwohl gar kein "Hochzeitstag" war - sondern "der zehntausendste Tag, seit wir uns kennenlernten". Übrigens keine ganz leichte Zählaufgabe, "schließlich muss man da die Schalttage genau mitrechnen", feixt Schöttke und greift nach dem Papiermodell eines in der räumlichen Diagonale zerteilten Würfels. Dass die Schnittfläche ein regelmäßiges Sechseck ergibt, erstaunt Schöttke immer noch. Auf die Idee kam er, als er ein Stück Würfelzucker "über Eck in die Teetasse tunkte".

Überall im Alltag begegnen Schöttke solche mathematischen Probleme, und er erfreut sich und seine Mitmenschen damit, diese "(er-) zählender Weise intuitiv zu begreifen". So auch in seiner Kneipe mit dem unaussprechlichen gälischen Namen, die er in den 80er Jahren am Dreiecksplatz betrieb. Wenn es spät geworden war im "Llanfair ...", wurden am Tresen Zahlenrätsel ausgeknobelt, auch das, welches jetzt als "Der Dosenkampf" buchstäblich eine Geschichte schrieb. Schöttke und seine Tresengäste überlegten sich ein Gedankenspiel, bei dem man jede geleerte Bierdose immer doppelt so weit von sich weg stellen muss wie die vorherige, nur dann darf man weitertrinken. Eine geometrische Reihe, bei der aus Metern schnell tausende Kilometer werden. So weit, so lehrreich, doch Schöttke hatte gegenüber seinen Mitspielern noch einen Trumpf im Kopf: "Wenn man das auf der Erdkugel spielt und ganz kleine Abweichungen der Dosenorte zulässt, steht die Dose nach einer Erdumrundung wieder genau vor einem - und dann auch alle weiteren nach zwei, vier, acht ... Umrundungen." So hatte Schöttke den Zahlenkampf um die Dose gewonnen und nebenbei nicht nur das Prinzip der geometrischen Reihe, sondern auch das der "unendlich endlichen" Kugeloberfläche spielerisch erklärt. Den Juroren des Wettbewerbs "Mathematik erzählen" war die Idee einen Preis wert, und sie baten Schöttke gleich noch um zwei weitere "(Er-) Zählungen" für die Anthologie "rätselhaft + wunderbar - Eine literarische Reise in die Welt der Zahlen", die unter der Schirmherrschaft von Prof. Günter M. Ziegler, einem der Initiatoren des "Jahres der Mathematik", jetzt im Verlag Stories Friends erschien.

Dass "Mathe Spaß machen" kann, beweist Multitalent Schöttke, der in Kiel und darüber hinaus durch die Comic-Figur des schlauen Katers Flohbus bekannt wurde und der inzwischen auch Drehbücher für seine Tochter, die Kieler Filmemacherin Maria Reinhardt, schreibt, auch als Illustrator. Über 100 Mathematik-Lehrhefte des Studienkreises Nachhilfe und der Reihe "Langenscheidt Mentor" hat er mit Comic-Zeichnungen versehen, in denen etwa der Satz des Pythagoras als untergehende Sonne vor einem Segel einleuchtet. Für Schöttke mehr als sein Brotjob. Auch hier kann er sich zeichnerisch und wortspielerisch austoben, wovon sein mit Skizzen übersäter Schreibtisch Zeugnis gibt. Indes will er sich jetzt noch mehr aufs Schreiben verlegen, denn "in der Reihe Musik - Zeichnen - Schreiben hat letzteres die meisten Regeln". Ein umfangreiches Romanprojekt ist bereits angezählt.

Das Buch „rätselhaft + wunderbar – Eine literarische Reise in die Welt der Zahlen“ ist für 17,90 Euro im Buchhandel erhältlich (ISBN: 978-3-9811560-3-4). Noch mehr Gewitztes von Henning Schöttke unter www.imho.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Kultur Giora Feidman und Mathhias Eisenberg kommen mit "Klezmer goes Classic" in die Nikolaikirche - Giora Feidman und Matthias Eisenberg: Klezmer goes Classic

Er ist ein Klarinettist von Weltformat, ein Grenzgänger zwischen den Stilen und leidenschaftlicher Interpret sowohl traditioneller Stücke wie kammermusikalischer und symphonischer Werke.

01.01.2009
Kultur Johannes Willig probt im Schloss Beethovens "Neunte" - Neujahrskonzert im Kieler Schloss: Beethovens Neunte

In der Probe fehlte es nur noch an Feinschliff in Dynamik und an genauer Prägnanz der Artikulation. Das Philharmonische Orchester probt mit dem 1. Kapellmeister Johannes Willig an Beethovens

Neunter. Am Neujahrsabend um 18 Uhr zünden die Musiker das Neujahrskonzert samt Unterstützung von vier Solisten, dem Jugendchor, dem Opernchor und dem Städtischen Chor.

30.12.2008
Kultur Lieblosigkeit prägte das Konzert der 12 Tenöre im Kieler Schloss - Masse statt Klasse

Nicht nur in der derzeit besonders kriselnden Autobranche hängen Angebot und Nachfrage voneinander ab. Auch in der Kunst ist es oft nicht die Qualität, die über den Zuspruch des Publikums entscheidet.

30.12.2008