Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Lübeck sucht den GMD
Nachrichten Kultur Lübeck sucht den GMD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 18.05.2018
Von Konrad Bockemühl
Lange Suche nach einem neuen Chef: Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck. Quelle: Olaf Malzahn
Anzeige
Lübeck

Mit diesem Extra will Lübecks geschäftsführender Theaterdirektor Christian Schwandt nicht nur vorrangig seine Abonnenten beglücken – er will auch zeigen, dass die Musik- und Kongresshalle Lübeck sich mit dem derzeitigen Star unter den Konzertsälen der Welt durchaus messen kann, was die Akustik betrifft. Das Lübecker Publikum ist nach den beiden regulären Konzerten ausdrücklich zum vergleichenden Hören aufgerufen: Der kommissarische GMD Andreas Wolf, zugleich einer der Bewerber, wird Brahms’ "Ein deutsches Requiem" dirigieren – am 25. und 26. November in Lübeck, am 29. dann in Hamburg. Als Solisten hohen Ranges wurden Christiane Oelze (Sopran) und Detlef Roth (Bariton) verpflichtet. Neben dem Chor des Theaters Lübeck singt der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor Hamburg.

Sieben Kandidaten am Pult

Neben Andreas Wolf, seit 2013 1. Kapellmeister am Theater Lübeck, sind die Kandidaten für die GMD-Position in der Hansestadt Felix Bender (derzeit am Theater Chemnitz), Marco Comin (zuletzt Chefdirigent des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München), Christoph Gedschold (Kapellmeister an der Oper Leipzig), Ivo Hentschel (Kapellmeister an der Komischen Oper Berlin), Andreas Schüller (GMD an der Staatsoperette Dresden) und Stefan Vladar, Chefdirigent des Wiener Kammerorchesters, zugleich international renommierter Pianist. Sie leiten die ersten von insgesamt zehn Konzertprogrammen (mit Solisten wie Arabella Steinbacher oder Tzimon Barto) sowie  Opernproduktionen, bevor Anfang Januar der Aufsichtsrat sich mit dem Votum des Philharmonischen Orchesters befassen will.

2019 ein musikalischer Neustart an allen Bühnen

Während am Theater Kiel (Benjamin Reiners folgt Georg Fritzsch) wie auch am Landestheater (Kimbo Ishii folgt Peter Sommerer) die GMD-Nachfolge für die Saison 2019/20 bereits geregelt ist, tut sich Lübeck mit der Findung schwer. Nach dem zweiten Anlauf an der Trave könnte es zur Saison 2019/20 einen musikalischen Neustart gleich an allen drei Bühnen des Landes geben.

Konzertprogramme, Termine: www.theater-luebeck.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter freiem Himmel und direkt am Wasser geht am 29. Juni auf dem MFG-5-Gelände in Friedrichsort das Kieler Sommermusical über die Bühne. Bis aus Text, Stepptanz und Musik ein Ganzes wird, ist noch viel zu tun. Ein Besuch beim Probenstart im Schauspielhaus.

Ruth Bender 18.05.2018

Technische Zeichnungen sind die Grundlagen der Malerei von Michael Mattern. „Ich schaue mir genau an, wie die Dinge hergestellt sind und mache sichtbar, was sonst nicht für jeden erkennbar ist“, sagt der in Itzehoe beheimatete Künstler. „So ist es mir möglich, die heutige Zeit zu reflektieren.“

Sabine Tholund 17.05.2018

Es geht doch: Nach Wim Wenders bravem Papst-Porträt und Margarethe von Trottas Ingmar-Bergman-Erinnerungen führt der deutsche Regisseur Ulrich Köhler in seinem Film „In My Room“ eine Paarbeziehung in einer menschenleeren Welt vor. Hinterher ahnt man, warum das mit Adam, Eva und dem Apfel doch recht kompliziert war.

17.05.2018
Anzeige