Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Kultur Tanne, Tapete, Schäferhund
Nachrichten Kultur Tanne, Tapete, Schäferhund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 24.10.2018
Von Maren Kruse
Christoph Rode: "Kommando pinke Banane".
Kiel

Zwei Cocktailsessel und geometrische Siebzigerjahretapete lassen Retro-Charme aufkommen. Eine Tanne in der rechten Bildecke, ein Bergmassiv und die kopflosen Oberkörper von fünf Schützenbrüdern bringen eine Spur Deutschtümelei in die bühnenartig collagehafte Szenerie.

Raffiniert gebaute Großformate

"Utopie mit Leidenschaft" nennt der Berliner Maler ein anderes, raffiniert „gebautes“ Großformat, das in der Galerie gleich in Sichtweite hängt: Wie Kulissen bilden da kahle Birkenstämme die Hintergrundfolie, vor die sich wiederum abstrakte Farbflächen schieben. Ganz vorn ist ein Hochsitz auszumachen; die Unterkörper von zwei Soldaten in grauer Uniform lassen die Szenerie vollends aus der zugegeben schicken Kulisse kippen.

Christoph Rode, 1984 in Berlin-Marzahn geboren, ist ausgebildeter Grafik-Designer und hat viele Jahre in seinem Beruf gearbeitet. Weil aber die Malerei in seinem Leben immer mehr Raum einnahm und sich auch Erfolg einstellte, entschloss er sich im vergangenen Jahr, als freischaffender als Künstler zu arbeiten.

Der Begriff "Design" fällt immer wieder

Der Begriff „Design“ fällt immer wieder im Gespräch mit dem Maler, der neben Bildern aus aktueller Produktion auch abstrakte Malerei zeigt, die 2015 entstanden ist. Stilistisch habe er diese Phase überwunden, da ist sich Rode sicher.

Mit Blick auf die architektonisch anmutenden Kompositionen spricht er vom Gegensatzpaar „Harmonie/Disharmonie“, da sei nix Esoterisches dabei, es gehe halt um „gestalterische Lösungen“. Gefunden habe er sich 2016/17, sagt er über seinen Stilwandel. „Ich muss etwas sehen, brauche Bezugspunkte.“ Und die gibt es reichlich in seinen jüngeren Bildern mit den eingangs erwähnten sprechenden Titeln.

Galerie Brennwald, Feldstr. 133. Eröffnung Donnerstag, 19 Uhr. Bis 11. Nov., Do/Fr 10-13, 15-18, Sa/So 11-16 Uhr.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

US-Regisseur Frederick Wiseman geht in die Bibliothek: Der Dokumentarfilm „Ex Libris: Die Public Library von New York“ (Kinostart am 25. Oktober) ist mehr als Kino über Buchstaben zwischen Buchdeckeln.

24.10.2018

Barbara Laugwitz zog nach ihrem Rauswurf bei Rowohlt vor Gericht. Nun wurde ihr neuer Arbeitsort bekannt.

24.10.2018
Kultur Dominique Horwitz - Spielarten der Liebe

Das Kulturforum war vollbesetzt zur Lesung von Dominique Horwitz, der im Rahmen der Reihe Literatur Pur von Andrea Jung seinen zweiten Roman vorstellte. „Chanson d' Amour“ erzählt von den unterschiedlichen Spielarten der Liebe.

Sabine Tholund 24.10.2018