Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien Anohni und mehr Musiktipps
Nachrichten Medien Anohni und mehr Musiktipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 24.03.2017
Quelle: vanzyst - Fotolia
Hannover


Jarvis Cocker & Chilly Gonzales: Room 23. In fremde Betten träumt sich Jarvis Cocker auf diesem Hotel-Konzeptalbum: Der Ex-Pulp-Sänger schlüpft – natürlich voll feiner Ironie – in die Rolle von Stars und Sternchen, die im legendären Chateau Marmont nicht merken, dass ihre große Zeit vorbei ist. Klaviervirtuose Chilly Gonzales mimt dazu den Barpianisten. Stilvoller Abgesang.

Jarvis Cocker & Chilly Gonzales: Room 23 Quelle: Label

Conor Oberst: Salutations. Rückschau hält auch der frühere Indie-Folk-Posterboy Conor Oberst. Der Songwriter hat sein dramatisch karges (und sträflich unterschätztes) Soloalbum “Ruminations“ von 2016 mithilfe alter Weggefährten nun in Americana-Bandsound gekleidet, dazu gibt’s noch sieben neue Titel. Weniger war mehr.

Conor Oberst: Salutations Quelle: Label

Anohni: Paradise. Dass elektronische Musik aufregend und politisch zugleich sein kann, zeigt Anohni. Wie schon auf “Hopelessness“ (2016) lockt die markante Stimme von Transgender-Künstler Antony Hegarty in Synthi- und Bass-Labyrinthe, in denen man sich zu gerne verliert.

Anohni: Paradise Quelle: Label

Von Karsten Röhrbein

Medien Buchtipps von Nina May - “AchtNacht“ und mehr Buchtipps

Eine seltsame Geschichte zwischen Kafka und Marquis de Sade, “Sixth Sense“ auf Irisch und eine Todeslotterie mit Gruselgarantie vom Meister des Thrillers: die Buchtipps von Nina May.

24.03.2017
Medien DVD-Tipps von Stefan Stosch - “Arrival“ und mehr DVD-Tipps

Ein berührendes Drama über Schwangerschaft, Leben und Tod, eine Tragikomödie über soziale Ungleichheit von Ken Loach und ein philosophisches Science-Fiction-Drama über Verständnis und Annäherung: die Filmtipps von Stefan Stosch.

24.03.2017

Es war vielleicht der TV-Streich des Jahres: Ein Ryan-Gosling-Double gewann Anfang März für Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf die Goldene Kamera – ohne Wissen der Veranstalter. Erst wollten die Moderatoren die Auszeichnung behalten. Aber jetzt geben sie sie doch zurück – und legen noch einen zweiten Medienpreis dazu.

24.03.2017