Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien Angriff und Verteidigung
Nachrichten Medien Angriff und Verteidigung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:57 07.11.2015

Sabine Rennefanz: Die Mutter meiner Mutter

In "Eisenkinder" hat sie über die Wendegeneration geschrieben, jetzt erzählt die 41-Jährige Sabine Rennefanz die Geschichte ihrer Großmutter. Vom Krieg, heißt es, bleibt im Krieger die Brutalität – hier in einer über Jahrzehnte beschwiegenen Tat des Großvaters. In der fesselnden Geschichte wird das Familiengeheimnis Stück für Stück gelüftet.

Miranda July: Der erste fiese Typ

Es ist der erste Roman der 41-jährigen US-amerikanischen Künstlerin, Regisseurin, Erzählerin Miranda July, und sie beeindruckt mit einer abgründigen Geschichte über Angriff und Selbstverteidigung auf allen Gebieten – seelisch und sexuell vor allem. Nichts davon möchte man selbst erlebt haben. Und doch versöhnt die unter all dem noch nicht verlorene Liebe.

Jochen Schmidt: Der Wächter von Pankow

Ganz gleich, worüber Schmidt (44) schreibt, und er ist da vielseitig, er bleibt sich treu im entspannten Ton. Ausgehend vom Erlebten, Erfahrenen, Gesehenen entwickelt er kleine Geschichten über Alltägliches. Mit Herz und Komik bewahrt er so auch Dinge, die die meisten übersehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der ausgebrannte Philosophie-Professor Abe Lucas (Joaquin Phoenix) kommt an ein Provinz-College in New England, wo ihm schnell die Frauenherzen zufliegen. Seine Kollegin Rita Richards (Parker Posey) angelt sich den trinkfreudigen Denker für einen One-Night-Stand, aber das eigentliche Interesse von Abe gilt der attraktiven Studentin Jill (Emma Stone), die sich Hals über Kopf in ihren Lehrer verliebt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.11.2015

In "Scouts vs. Zombies - Handbuch zur Zombie-Apokalypse" geht es mit bissigen Untoten, spritzenden Gehirnen und nackter Haut schonungslos zur Sache. Die Horror-Komödie um drei Pfadfinder-Freunde, die in einer Kleinstadt gegen Zombies kämpfen, zieht alle Grusel-Register.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.11.2015

Der gutmütige Fúsi lebt ziemlich isoliert, erledigt stoisch seine Arbeit und baut in seiner Freizeit Kriegsschauplätze mit Spielzeugsoldaten nach. Dann lernt der füllige Mittvierziger bei einem Tanzkurs die quirlige Sjöfn kennen - und Fúsi merkt, dass er sein Leben endlich neu ordnen muss.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.11.2015