Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien Bundesweite Störung bei der Telekom
Nachrichten Medien Bundesweite Störung bei der Telekom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:36 10.03.2017
Die Telekom hat offenbar mit einer bundesweiten Störung zu kämpfen. Quelle: dpa
Hannover

Auf dem Verbraucherportalallestörungen“ häuften sich am Freitagmittag Meldungen zu einer Störung bei der Telekom. Nach Angaben der Webseite handelt es sich um ein bundesweites Problem. Besonders betroffen sind demnach die Regionen rund um Hannover, Berlin und München. Auch im Ruhrgebiet klagen Kunden über Ausfälle der Festnetz-Telefonie. Probleme mit dem Internetzugang hingegen scheint es nicht zu geben. Auf Anfrage bei der Telekom hieß es, die Störung sei inzwischen behoben und alles laufe wieder normal. Bei „allestörungen“ nahmen die Beschwerden bis 12 Uhr zwar deutlich ab, dennoch kam es in vielen Fällen weiterhin zu Problemen.

„Mein Telefon ist seit heute ständig besetzt“

„Mein Telefon ist seit heute ständig besetzt“, wendet sich ein Kunde beim Kurznachrichtendienst Twitter an die Telekom. Auch das Unternehmen berichtete auf seiner Webseite von einer „Störung IP Telefonie“: „Aktuell kommt es aufgrund einer technischen Störung für einige Kunden zu Störungen bei der IP Telefonie. Eingehende und abgehende Telefonate sind leider zeitweise nicht möglich. Der Internetzugang und TV funktionieren einwandfrei. Wir arbeiten bereits intensiv an der Behebung und informieren hier sobald die Störung behoben ist“, heißt es dort.

Von RND/are

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Medien Keine Rose für Kattia - Bachelor: Der Wolf im Schafspelz

In der sechsten Folge des „Bachelors“ musste sich Sebastian nur noch zwischen fünf Frauen entscheiden. Dabei entdeckte der Junggeselle seinen Jagdinstinkt – das gefiel nicht allen Frauen.

08.03.2017

Geheimdienste, nicht nur amerikanische, investieren viel Energie ins Ausspähen von Computern und anderen Datensystemen. Die Verantwortung für persönliche Daten trage aber zunächst einmal jeder selbst, meint Peter Schaar, ehemaliger Datenschutzbeauftragter der Bundesregierung.

08.03.2017

In diesem Jahr geht der Grimme-Preis an viele Fernsehproduktionen über brisante aktuelle Themen – und an die ProSieben-Show „Applaus und Raus!“. Gegen den Widerstand von zwei Jury-Mitgliedern.

08.03.2017