Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien MTV-Kultserie „Celebrity Deathmatch“ kommt zurück
Nachrichten Medien MTV-Kultserie „Celebrity Deathmatch“ kommt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 06.12.2018
„Celebrity Deatmatch“ kommt zurück: Auch speziell für Deutschland produzierte Folgen gab es – darin standen sich auch die Moderatoren Kai Pflaume (l.) und Thomas Gottschalk im Wrestling-Ring gegenüber. Quelle: picture-alliance/dpa
Hannover

Wenn zwei Stars aus Knete in den Ring stiegen und sich die Köpfe einschlugen, fieberten in den USA Millionen vor den Fernsehern mit – und auch in Deutschland war die MTV-Show „Celebrity Deathmatch“ Kult. Für alle Fans gibt es jetzt eine vorweihnachtliche Überraschung: Im kommenden Jahr wird es eine Neuauflage der absurd-komischen Wrestling-Kämpfe geben.

Serienschöpfer Eric Fogel und Rapper Ice Cube beleben die Stop-Motion-Serie wieder, 2019 sollen die wöchentlichen Folgen auf einem Streamingdienst wie Netflix oder bei einem TV-Sender zu sehen sein, berichtet „Variety“. „Celebrity Deatmatch ist immer noch ein heißes Thema in sozialen Medien und die Sendung wird ein schlauer und lustiger Weg, heutige Themen der Popkultur dort aufzugreifen, wo sie hingehören – im Wrestling-Ring“, sagte Chris McCarthy, Präsident der Sender MTV, VH1 und CMT.

„Celebrity Deathmatch“ lief ursprünglich von 1998 bis 2001 bei MTV. In der Sendung traten absolute Weltstars im Wrestling-Ring gegeneinander an – als Knetfiguren. So standen sich Madonna und Michael Jackson gegenüber, Meryl Streep und Cameron Diaz oder Hillary Clinton und Monika Lewinsky – und lieferten sich denkwürdige Kämpfe mit „tödlichem“ Ausgang. Denn am Ende überlebte immer nur eine der Knetfiguren.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der EU-Rat hat sich für eine Verordnung ausgesprochen, mit der die Verbreitung terroristischer Online-Inhalte verhindert werden soll. Sollten die Netzfirmen dieser nicht „proaktiv“ nachkommen, drohen ihnen empfindliche Strafen.

06.12.2018

Googles Software-Schmiede DeepMind hat eine neue KI-Version vorgestellt. AlphaZero bringt sich selbst das Siegen bei. Dabei geht die künstliche Intelligenz ähnlich wie ein Mensch vor.

06.12.2018

Der Deutsche Entwicklerpreis gilt als einer der wichtigsten Preise der Computerspiel-Branche in Deutschland. Als bestes Spiel wurde in diesem Jahr eine postapokalyptische Reise ausgezeichnet. „Bestes Studio“ wurde ein Team aus Berlin.

06.12.2018