Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien Ray Davies und mehr Musiktipps
Nachrichten Medien Ray Davies und mehr Musiktipps
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:51 14.07.2017
Quelle: dpa
Hannover

Steve Earle: So You Wanna Be an Outlaw.
Steve Earle ist auf der Copperhead Row unterwegs nach Guitar Town und spielt Country(rock) so kraftvoll wie ewig nicht mehr. “Du willst also Outlaw werden“, warnt er arglose Romantiker aus seiner Lebenserfahrung. Aufpassen: Die Dunkelheit am Ende der Stadt hat Zähne.

Steve Earle: So You Wanna Be an Outlaw Quelle: Label

Buckingham/McVie.
Lindsey Buckingham und Stevie Nicks stießen als Duo zu Fleetwood Mac und verzauberten den Fleetwood-Blues in Fleetwood-Pop. Jetzt macht Buckingham gemeinsame Sache mit der stillen Christine McVie und sie toppen alle Mac-Alben seit “Mirage“. Pop wie Herbstträume vom kalifornischen Sommer.

Buckingham/McVie Quelle: Label

Ray Davies: Americana.
Der Kinks-Frontmann Ray Davies arbeitet sich an den USA ab, stellt den amerikanischen Traum als leere Blase aus und lässt doch keinen Zweifel an seiner Liebe zu Land, Leuten und Musik. Nicht jeder Song gelingt, aber mit den phänomenalen Jayhawks an seiner Seite erzählt er auch von der British Invasion der US-Musikszene 1964. Und man hört ihm gern zu.

Ray Davies: Americana Quelle: Label

Von Matthias Halbig

Medien Jugendbuchtipps von Heike Massen - “Mein Freund Pax“ und mehr Buchtipps

Eine bewegende Geschichte um Freundschaft und einen Fuchs, eine kleine Familie, die sich nach dem Verlust der Mutter durchkämpft, und eine Liebesgeschichte mit unerwarteten Wendungen: die Jugenbuchtipps von Heike Manssen.

14.07.2017
Medien DVD-Tipps von Stefan Stosch - “Elle“ und mehr Filmtipps

Ein schockierend guter Thriller mit einer brillanten Isabelle Huppert, Natalie Portman als Jackie Kennedy, und eine unglaubliche Odyssee nach einer wahren Geschichte: die DVD-Tipps von Stefan Stosch.

14.07.2017

Die Führung der AfD fühlt sich bei vielen politischen Talkshows von ARD und ZDF übergangen. Nach einer eigenen Auswertung seien nur 2,5 Prozent der Gäste AfD-Mitglieder. Deshalb erwägt die Partei, gegen die Sender zu klagen. Die Verantwortlichen dort wollen aber von einer AfD-Quote nichts wissen.

15.07.2017