Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien Serien „Bad Banks“ und „Babylon Berlin“ ausgezeichnet
Nachrichten Medien Serien „Bad Banks“ und „Babylon Berlin“ ausgezeichnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 30.11.2018
Peter Kurth als Wolter in einer Filmszene der ARD-Serie "Babylon Berlin", die nun ausgezeichnet wurde. Quelle: Frédéric Batier/dpa
Berlin

Die beiden TV-Serien „Bad Banks“ und „Babylon Berlin“ haben bei der Preisverleihung der Deutschen Akademie für Fernsehen abgeräumt. Die Jury prämierte „Bad Banks“ mit gleich sechs Auszeichnungen. Den Preis für die beste männliche Hauptrolle in der deutsch-luxemburgischen Serie erhielt Barry Atsma, den für die beste weibliche Nebenrolle Désirée Nosbusch, den für die beste männliche Nebenrolle Albrecht Schuch, wie die Akademie am Freitagabend in Berlin mitteilte. Den Preis für die beste Produktion sprach die Jury Lisa Blumenberg zu, den Preis für das beste Casting Anja Dihrberg sowie den in der Kategorie Redaktion/Producing Caroline von Senden, Alexandra Stain, Andreas Schreitmüller und Uta Cappel.

Atsma hat bereits den Deutschen Schauspielpreis als bester Darsteller für seine Rolle erhalten, wie auch Paula Beer als beste Darstellerin – sie ging bei der Deutschen Akademie für Fernsehen leer aus. Beer spielt in „Bad Banks“ die Hauptrolle einer jungen, ehrgeizigen Investmentbankerin, die feststellen muss, wie brutal die Regeln in der Branche sind. „Bad Banks“ lief im März zunächst auf Arte.

„Babylon Berlin“ überzeugt Jury der Deutschen Akademie für Fernsehen

Auch die bereits mit zahlreichen Auszeichnungen bedachte historische Krimiserie „Babylon Berlin überzeugte die Jury. Die Deutsche Akademie für Fernsehen sprach ihr fünf Preise zu: den für das beste Kostümbild an Pierre-Yves Gayraud, den für die beste Musik an Tom Tykwer und Johnny Klimek, den für das beste Maskenbild an Heiko Schmidt, Kerstin Gaecklein und Roman Braunhofer, den für den besten Stunt an Dani Stein und den für die Kategorie Visual Effects/Animation Robert Pinnow.

Die Deutsche Akademie für Fernsehen zeichnet jährlich herausragende Leistungen in deutschen Fernseh- und Streamingproduktionen in 21 Kategorien aus. Die Preise sollten am Freitagabend erstmals in Berlin statt wie bisher in Köln überreicht werden.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ronan Farrow deckte mit seinen Recherchen zu sexueller Bedrohung und Gewalt in der Filmbranche die Machenschaften von Filmmogul Harvey Weinstein auf – nun wird er mit dem Deutschen Reporterpreis geehrt.

30.11.2018

Wenn sich die Sonne nicht blicken lässt, gibt es auch keinen Grund vor die Tür zu gehen. Also her mit den Serien! Hier sind unsere 15 Serien-Empfehlungen von Netflix, Amazon Prime Video und Sky für den Dezember 2018.

30.11.2018

Noch muss das Kartellamt zustimmen: 476 regierungsnahe Medienprodukte sollen unter einem Dach zusammengefasst werden. Damit könnten die regierungstreuen Medien unter noch straffere Kontrolle gelangen als bisher.

30.11.2018