Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien Star aus „Twin Peaks“ stirbt mit 61
Nachrichten Medien Star aus „Twin Peaks“ stirbt mit 61
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 20.01.2017
Clooneys Cousin: Miguel Ferrer.
Los Angeles

Der unter anderem aus der US-Serie „Twin Peaks“ bekannte amerikanische Schauspieler Miguel Ferrer ist tot. Der Sohn von Oscar-Preisträger José Ferrer („Cyrano de Bergerac“) und der Sängerin Rosemary Clooney („Everything Happens to Me“) starb am Donnerstag an Krebs, wie das Hollywood-Onlineportal „Deadline“ berichtete. Ferrer wurde 61 Jahre alt. Der Schauspieler – ein Cousin von Hollywood-Star George Clooney (55) – spielte in zahlreichen TV-Serien mit, darunter „Crossing Jordan“ und „NCIS: Los Angeles“. Bekannt war er auch aus Filmen wie „Robocop“, „Alf – Der Film“ und „Traffic – Macht des Kartells“. In seiner Jugend spielte er Schlagzeug auf Keith Moons Album „Two Sides of the Moon“. Es war sein Bandkollege Bill Mumy, der ihn zu seiner ersten Fernsehrolle brachte: Ferrer spielte auf Mumys Betreiben in der Serie „Sunshine“ einen Schlagzeuger.

George Clooney sagte über seinen Cousin, Ferrer habe die Welt „heller und lustiger“ gemacht. Sein Tod habe die Familie schwer getroffen, zitierte der „Hollywood Reporter“ aus Clooneys Mitteilung. „Twin Peaks“-Ko-Star Kyle MacLachlan drückte auf Twitter seine Trauer aus: „Schreckliche Nachricht: Miguel Ferrer ist tot. Agent Rosenfield, ich liebe dich.“ In der Mystery-Serie spielte Ferrer den Forensik-Experten Albert Rosenfield.

Der Macher von „NCIS: Los Angeles“, R. Scott Gemmill, sagte, die Serie habe ein Familienmitglied verloren. „Miguel war ein Mann mit riesigem Talent, einer starken dramatischen Präsenz auf dem Bildschirm, schwarzem Humor und einem großen Herz“, zitiert „Deadline“ aus einer Mitteilung. Miguel hinterlässt seine Frau und zwei Söhne.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Medien Goldgrube Dschungelcamp - So scheffelt RTL Millionen

RTL kassiert – die „Prominenz“ eher nicht. Schon eine einzige Folge reicht aus und schon sind die Gagen der Promis eingespielt. Das Dschungelcamp ist für RTL ein gewaltiges Plusgeschäft, bei dem einzig die Würde der Teilnehmer auf der Strecke bleibt.

20.01.2017

An Tag sieben geht es im RTL-Dschungelcamp ans Eingemachte: Die alles entscheidende Frage stellt an diesem Abend Fräulein Menke: „Hast Du abgeführt?“ Ein Bewohner muss das Camp verlassen.

20.01.2017

Die ARD plant, mit einer eigenen „Anti-Fake-News-Einheit“ gegen bewusst lancierte Falschmeldungen, Bilder und Videos vorzugehen. Nach derzeitigen Plänen soll sie in Hamburg bei ARD-aktuell („Tagesschau“, „Tagesthemen“) angesiedelt sein.

19.01.2017