Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Medien The Big Bang Theory: Über dieses Detail zur letzten Folge freuen sich Fans
Nachrichten Medien The Big Bang Theory: Über dieses Detail zur letzten Folge freuen sich Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:04 12.03.2019
Die Szene der US-Sitcom "The Big Bang Theory" zeigt die Serienstars (von links) Kunal Nayyar, Simon Helberg, Melissa Rauch, Jim Parsons, Mayim Bialik, Johnny Galecki und Kaley Cuoco. 2019 wird die erfolgreiche Serie enden. Quelle: Erik Voake/CBS/AP
Los Angeles

Nach mehr als zehn Jahren endet die US-Sitcom „The Big Bang Theory“ – die Macher haben nun den Ausstrahlungstermin der letzten Folge bekannt gegeben und ein weiteres Detail, das die Fans freuen dürfte.

In einem Instagram-Post schreiben sie: „Wir enden mit einem KNALL!“ Denn die Macher verabschieden sich von ihren treuen Zuschauern mit einer einstündigen Folge. Normalerweise ist eine Folge nur 30 Minuten lang.

Darüber hinaus steht jetzt auch fest, wann sich die US-amerikanischen Fans von ihrer Lieblingsserie verabschieden müssen: Der 16. Mai ist der Ausstrahlungstermin des Serien-Finales im US-Fernsehen.

Aber damit nicht genug. Die 12. Staffel birgt noch weitere Überraschungen: Einige Stargäste halten Einzug in die letzten Folgen der Erfolgsserie. Dazu gehören William Shatner (87) alias Captain Kirk, Regisseur Kevin Smith (48) und der ehemalige Basketballspieler Kareem Abdul-Jabbar (71).

Seit dem 7. Januar zeigt ProSieben die 12. Staffel im deutschen Fernsehen.

Von RND/aw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schlittenhunde ziehen einen Luxusgeländewagen, darauf thront der deutsche Rap-Newcomer Mero: Der 18-Jährige tritt in seinem neuen Musikvideo zu „Wolke 10“ genreüblich selbstbewusst auf. Die Rekord-Klickzahlen auf Youtube geben ihm Recht.

11.03.2019

Der Gesamtumsatz der deutschen Musikindustrie stagniert, dafür jubeln Streaming-Anbieter wie Spotify. Sie haben die CD im vergangenen Jahr als erfolgreichsten Umsatzbringer überholt. Auch der Vinyl-Hype scheint verflogen. Das zeigt der Jahresbericht des Bundesverbandes Musikindustrie.

11.03.2019

„Wir verlieren nicht nur einen wunderbaren Kollegen, sondern auch einen unendlich sympathischen Menschen und Freund“: Mit bewegenden Worten hat der Radiosender „RPR1“ den Tod von Moderator Torsten Eikmeier öffentlich gemacht. Er starb mit nur 48 Jahren.

11.03.2019