9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
15-Jähriger erschießt Mitschüler an High School

Schüsse in Kentucky 15-Jähriger erschießt Mitschüler an High School

Erneut sind in den USA Menschen durch Schusswaffen ums Leben gekommen. An einer Schule in Kentucky schoss ein 15-jähriger Schüler um sich. Zwei Jugendliche starben, 17 weitere wurden verletzt.

Voriger Artikel
Kim Wall soll vor Mord misshandelt worden sein
Nächster Artikel
Schule in Lünen öffnet am Tag nach der Bluttat

Rettungskräfte rückten am Dienstag zum Einsatzort in Kentucky aus.

Quelle: dpa

Benton. Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind am Dienstag zwei Schüler ums Leben gekommen. Das bestätigte der Gouverneur des US-Bundesstaates, Matt Bevin, auf Twitter. 17 weitere Schüler wurden in dem Gebäude der Marshall County High School verletzt, davon erlitten zwölf Schusswunden.

Der Schütze sei ein 15 Jahre alter Schüler gewesen, teilte die Kentucky State Police mit. Er sei an Ort und Stelle festgenommen worden.

Gouverneur Bevin rief die Bewohner in dem ländlich geprägten Gebiet auf, nicht über die Hintergründe zu spekulieren, sondern auf die Fakten zu dem Fall zu warten.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama 2/3