Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Das Hunde-Wunder von Farindola
Nachrichten Panorama Das Hunde-Wunder von Farindola
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:36 23.01.2017
Die drei geretteten Welpen samt ihren Rettern. Quelle: AP
Anzeige
Rom

Das ist wirklich ein Hunde-Wunder: Fünf Tage nach dem Lawinenunglück in Italiens Erdbebengebiet sind drei Hundewelpen lebend geborgen worden. Sie seien in einem Heizraum des zerstörten Hotels in der Abruzzen-Gemeinde Farindola gefunden worden, es gehe ihnen gut, hieß es am Montag von den Einsatzkräften. Die Hundeeltern der Abruzzen-Schäferhunde hatten sich vor der Lawine retten können und waren schon zuvor ins Tal gelaufen. Der Fund der Tiere könnte den Rettern neue Hoffnung geben, doch noch Überlebende unter den Schneemassen und Trümmern zu finden. Seit dem Lawinenabgang vergangenen Mittwoch werden noch 23 Menschen vermisst. Elf Menschen überlebten das Unglück, sechs Tote wurden bisher geborgen.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama Facebook-Album als Appell - „Sie parken wie die Trottel“

Wenn der Wagen doch nur nicht so blöd abgestellt wäre, dann hätte ich auch einen Parkplatz - um dieses Problem mangelnder Fahrkunst oder Rücksichtnahme kümmert sich ein Österreicher. Er wirbt auf Facebook für ein Respektieren der Regeln.

23.01.2017

Der tragische Tod der Studentin Tugce schockierte viele. Dem verurteilten Täter droht die Abschiebung. Dagegen geht er vor Gericht vor. Das letzte Wort hat jetzt der Verwaltungsgerichtshof in Kassel.

23.01.2017

Während den Dreharbeiten einer australischen Band in einer Bar in Brisbane ist ein Schauspieler versehentlich erschossen worden. Der Unfall passierte, als für eine Videoszene mehrere Schusswaffen abgefeuert wurden.

23.01.2017
Anzeige