Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Drängler fährt Müllmann mit Auto über den Fuß
Nachrichten Panorama Drängler fährt Müllmann mit Auto über den Fuß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 07.03.2019
Mitarbeiter der Berliner Stadtreinigung nehmen an einer Protestkundgebung teil. Bei der Müllabfuhr und den Wasserbetrieben in Berlin gibt es an diesem Freitag einen ganztägigen Warnstreik. Quelle: Kay Nietfeld/dpa
Teltower Vorstadt

Ein ungeduldiger Autofahrer hat am Donnerstagmorgen einen Mitarbeiter der Potsdamer Stadtentsorgung (Step) verletzt – er fuhr dem Müllmann, dessen großes Fahrzeug den Weg versperrte, über den Fuß.

Laut Polizei war der Autofahrer hinter dem Müllwagen unterwegs und hatte bereits zwei Mal gehupt. Der 34-Jährige Mitarbeiter der Step war gerade dabei eine Mülltonne zu entleeren, als sich der Autofahrer dazu entschied langsam an dem Müllwagen vorbeizufahren. Dabei rollte das Auto über den Fuß des Müllmanns, der verletzt ins Krankenhaus gebracht wurde. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den ungeduldigen Fahrer.

„Mein Kollege hatte gerade eine Mülltonne geholt, da fuhr der los“, sagte ein sichtlich bestürzter Step-Müllmann vor Ort, der mit dem Verletzten gemeinsam die Schicht bestritten hatte.

„Unsere Müllwagen werden häufiger als Hindernis wahrgenommen“

Die Step bestätigte auf Anfrage der „Märkischen Allgemeinen“ den Vorfall, wollte sich aber nicht zum Gesundheitszustand ihres Mitarbeiters äußern. „Unsere Müllwagen werden häufiger als Hindernis wahrgenommen und manchmal verlieren Autofahrer die Geduld“, sagte Unternehmenssprecher Göran Böhm der Zeitung. Während es durchaus zu „Pöbeleien“ gegenüber Mitarbeitern komme, sei ihm ein solcher Fall bisher allerdings nicht bekannt.

Von RND/Peter Degener

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eines der Opfer liegt seit Jahren im Wachkoma: Weil er Arbeitskollegen über Jahre hinweg vergiftet haben soll, ist Klaus O. aus NRW zur Höchststrafe verurteilt worden. Er schweigt zu seinen Motiven.

07.03.2019

Sie lieferten sich ein illegales Straßenrennen mitten in Berlin: Ein unbeteiligter 69-Jähriger starb. Die Staatsanwaltschaft fordert für die beiden Raser nun lebenslange Haft – wegen gemeinschaftlichen Mordes.

07.03.2019

Weil ihre Garage zugeparkt ist, alarmiert eine betrunkene Frau aus Bayern über Notruf die Polizei – und tischt den Beamten eine Lügengeschichte auf, die sprachlos macht.

07.03.2019