Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Drei Menschen sterben bei Wohnhausbrand
Nachrichten Panorama Drei Menschen sterben bei Wohnhausbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 09.01.2017
Das Wohnhaus brannte lichterloh. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Quelle: Beckerbredel/dpa
Anzeige
Schwalbach/Saarbrücken

Bei einem Wohnhausbrand im saarländischen Schwalbach sind drei Menschen ums Leben gekommen – unter ihnen ein fünf Jahre altes Kind. Zwei Menschen kamen mit Verletzungen in ein Krankenhaus, wie die Polizei in Saarbrücken mitteilte. Das Feuer war am Montag im ersten Stock eines Zweifamilienhauses ausgebrochen. Die Ursache war zunächst unklar.

Neunjährige Tochter und Großmutter konnten sich retten

Die neun Jahre alte Tochter der Familie hatte das Feuer bemerkt und ihre Großmutter zu Hilfe gerufen, die im Erdgeschoss wohnte. Während die beiden Verletzungen davontrugen, kam für den 36 Jahre alten Vater und die 34 Jahre alte Mutter des Mädchens sowie für ihren fünf Jahre alten Bruder jede Hilfe zu spät. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Der Saarländische Rundfunk hatte zuvor über das Feuer berichtet.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über Monate hinweg ermitteln Fahnder in aller Stille. Dann schlagen sie zu. Zumindest ein Verdächtiger machte beim Überfall auf Kim Kardashian einen Fehler – und hinterließ eine eindeutige Spur.

09.01.2017

Am Sonntagabend wurden die Golden Globes zum 74. Mal verliehen. Die Stars feierten bei einer Gala in Los Angeles den begehrten Filmpreis – und sahen dabei umwerfend aus. Wir zeigen die schönsten Outfits.

09.01.2017
Panorama Lastwagen fährt in Soldatengruppe - Vier Tote bei Anschlag in Jerusalem

Ein palästinensischer Terrorist hat am Sonntag bei einem Anschlag mit einem Lastwagen in Jerusalem mindestens vier Israelis getötet und 17 weitere verletzt. Es handele sich bei den Toten um drei junge Frauen und einen Mann. Sie waren 20 bzw. 22 Jahre alt, teilten die örtlichen Rettungskräfte mit. Der Attentäter wurde am Tatort erschossen.

08.01.2017
Anzeige