Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Touristen sterben bei Erdrutsch in den Alpen
Nachrichten Panorama Touristen sterben bei Erdrutsch in den Alpen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:41 07.08.2018
In den italienischen Alpen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. (Symbolbild) Quelle: Swen Pförtner/dpa
Rom

Bei einem Erdrutsch in den italienischen Alpen sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Nachdem bereits am Montagabend der Tod eines Mannes bestätigt worden war, wurde am Dienstag auch eine Vermisste tot geborgen, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Es handele sich um die Frau des 71-jährigen Touristen aus Mailand.

Das Unglück hatte sich gegen 18 Uhr im Tal Val Ferret in der Gemeinde Courmayeur ereignet, als sich Schlamm und Geröll über das Auto des Mannes und weitere Fahrzeuge ergossen. Über der Region waren schwere Unwetter niedergegangen.

Deutsche Bergsteiger in den österreichischen Alpen verunglückt

In der Nacht saßen rund 200 Menschen in Val Ferret fest, wie Ansa berichtete. Sie sollten im Laufe des Tages mit einem Helikopter ins nahegelegene Plampincieux gebracht werden.

Vor rund einem Jahr waren in den österreichischen Alpen fünf deutsche Bergsteiger tödlich verunglückt. Eine Person rutschte in einem Gletscherbereich aus und riss die anderen mit. Die Gruppe sei 200 Meter über Eis und Geröll abgestürzt.

Von RND/dpa