Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Erste homosexuelle Hochzeit bei den Royals
Nachrichten Panorama Erste homosexuelle Hochzeit bei den Royals
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 24.09.2018
Lord Ivar Mountbatten, Cousin der Queen, hat seinen Verlobten James Coyle geheiratet. Quelle: Getty Images
London

Für die britischen Royals ist 2018 das Jahr der Hochzeiten: Erst gaben sich Prinz Harry und Herzogin Meghan im Mai in einer traumhaften Zeremonie das Ja-Wort, im Oktober steht die pompöse Trauung von Prinzessin Eugenie und ihrem Verlobten Jack Brooksbank an. Im eher kleinen Kreis heiratete am Wochenende Lord Ivar Mountbatten,ein Cousin der Queen, – und schrieb mit dieser Hochzeit Geschichte.

Lord Ivar Mountbatten ist der ersten in der königlichen Familie, der eine gleichgeschlechtliche Ehe eingegangen ist. Genau zwei Jahre nach seinem Coming-Out trat der 55-Jährige am Sonnabend vor den Traualtar und tauschte mit seiner großen Liebe James Coyle die Ringe.

„Ich habe jemanden gefunden – es ist ein Kerl“

Es ist bereits die zweite Ehe für Mountbatten. Der Cousin der Queen war 16 Jahre lang mit seiner Frau Penny verheiratet, die beiden haben drei gemeinsame Töchter. Das Paar ließ sich 2011 scheiden, fünf Jahre später folgte das Coming out. Schon während der Ehe soll er immer wieder mit seiner Sexualität gehadert haben, wie er der „Daily Mail“ verriet. „Bevor wir geheiratet haben, hat Penny gewusst, dass mein Interesse in beide Richtungen geht“, sagte Mountbatten. „Sie war verständnisvoll und ich werde ihr immer dankbar sein.“

Der Lord und sein Ehemann hatten sich in einem Skiressort in der Schweiz kennengelernt. Seit er mit Ivar zusammen sei, sei er viel entspannter, sagt seine Ex-Frau. Auch im Freundeskreis war die neue Beziehung nie ein Problem. Alle seine Freunde akzeptierten James, so Mountbatten. „Ich habe jemanden gefunden – es ist ein Kerl“, habe Ivar ihnen damals gesagt.

Mountbatten und Coyle hatten für ihre Trauung eine Privatkapelle auf dem Landsitz der Mountbattens ausgewählt. Das denkmalgeschützte Herrenhaus ist vom 140 Hektar großen Bridwell Park umgeben. Die beiden Männer hatten ihre Samtjackets aufeinander abgestimmt, trugen beide ein weißes Einstecktuch und schwarze Fliege. Drinnen war die Kapelle mit Blumen geschmückt, ein Gospelchor sang für das frisch vermählte Paar und ihre 60 Gäste, darunter auch Mountbattens drei Töchter und seine Ex-Frau, die ihn sogar zum Altar begleitete.

Während vor 24 Jahren noch Prinzessin Margaret zu Lord Mountbattens Hochzeit mit Penny kam, war am Wochenende niemand aus der königlichen Familie bei der Trauung im Bridwell Park. Allerdings soll sein guter Freund Prinz Edward, Sohn von Queen Elizabeth II, ihm seine herzlichsten Glückwünsche zukommen lassen haben. Ebenfalls aus Termingründen sollen die Paten seiner ältesten Tochter, Graf und Gräfin von Wessex, verhindert gewesen sein. „Ihre Terminkalender sind Monate im Voraus ausgebucht. Aber sie lieben James“, so der glückliche Bräutigam zur „Daily Mail“.

Von RND/mat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wiesn-Zeit ist auch immer Promi-Zeit: Zum Oktoberfest kommen Stars aus aller Welt angereist. Sie tanzen nicht nur im Käferzelt auf den Tischen, sondern senden auch auf Facebook und Instagram Wiesn-Grüße an ihre Fans.

24.09.2018

Mexiko erlebt eine neue Dimension der Gewalt – in Massengräbern, die Anfang September entdeckt wurden, stießen die Behörden auch auf sterbliche Überreste von Kindern. Die Regierung befindet sich mit den Drogenkartellen des Landes im Krieg, die Auswirkung sind verheerend.

24.09.2018

Falls er seine dritte Hochzeit geheimhalten wollte, hätte Michel Houellebecq die frühere französische First Lady wohl lieber nicht einladen sollen: Carla Bruni plauderte auf Instagram aus, dass der umstrittene Autor erneut geheiratet hat.

24.09.2018