Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Experte befürchtet starke Grippewelle in Deutschland
Nachrichten Panorama Experte befürchtet starke Grippewelle in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 09.09.2012
Die Grippesaison scheint in weiter Ferne. Doch nach Expertenmeinung sollten sich besonders gefährdete Menschen schon bald impfen lassen. Quelle: dpa

Das erklärte der Präsident der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten, Peter Wutzler, in Jena. "Deshalb rate ich besonders allen älteren Menschen und Personen mit chronischen Erkrankungen, sich unbedingt impfen zu lassen."

Die australischen Behörden hätten zu Beginn der Grippesaison auf der Südhalbkugel doppelt so viele Influenza-Fälle registriert wie im Vorjahreszeitraum, erklärte Wutzler. Erst jüngst seien drei Kinder unter sechs Jahren an den Folgen einer solchen Infektion gestorben.

Den Angaben zufolge hat das Paul-Ehrlich-Institut, das für die Zulassung von Grippeimpfstoffen zuständig ist, bisher 8,3 Millionen Impfstoffdosen für die Saison 2012/2013 freigegeben. Einige Hersteller hätten schon mit der Auslieferung begonnen.

Optimal ist laut Wutzler eine Impfung in der Zeit von September bis November. Denn bis das Immunsystem einen wirksamen Schutz aufgebaut hat, vergehen bis zu 14 Tage. Und die ersten Grippefälle träten meist im Dezember auf. "Um optimal geschützt zu sein, sollte man jetzt mit seinem Hausarzt einen Termin für die Impfung vereinbaren." Eine Impfung sei vor allem älteren Menschen und chronisch Kranken angeraten. Doch auch bei allen anderen könne eine Grippe zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Klimawandel ist nach Einschätzung der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech) für die Bundesrepublik "grundsätzlich beherrschbar"."Es werden hierzulande keine klimatischen Randbedingungen auftreten, die nicht bereits in anderen Regionen der Erde existieren und in der Regel bewältigt werden", berichtet das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" unter Berufung auf eine Acatech-Studie im Auftrag der Bundesregierung.

09.09.2012

Die Deutsche Hospiz Stiftung hat mehr Schutz für Selbstmord gefährdete Menschen gefordert. Jedes Jahr nehmen sich etwa 10 000 Menschen in Deutschland das Leben nehmen.

09.09.2012

Palina Rojinski (27), Schauspielerin, DJ und Moderatorin, hat als Kind "Ausländerbehörde" gespielt. Nachdem sie mit fünf Jahren aus Russland nach Deutschland gekommen sei, habe sie viel Zeit auf Ämtern verbracht.

09.09.2012
Anzeige