Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Falsche Polizisten ergaunern Goldbarren im Wert von 110.000 Euro
Nachrichten Panorama Falsche Polizisten ergaunern Goldbarren im Wert von 110.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 18.01.2019
Goldbarren in unterschiedlicher Größe. Quelle: Sven Hoppe/dpa
Hannover

Falsche Polizisten haben von einem Ehepaar aus Isernhagen Goldbarren im Wert von 110.000 Euro erbeutet. Einer der Täter gab sich als Kriminaloberkommissar aus und kontaktierte den 82 Jahre alten Mann und seine 78-jährige Frau bereits am vergangenen Montag. Er habe dem Pärchen vorgelogen, dass aufgrund einer undichten Stelle die Ersparnisse bei der Hausbank nicht mehr sicher seien, teilte die Polizei am Freitag mit. Auf Drängen des falschen Kommissars, hob der 82-Jährige rund 110.000 Euro vom Konto ab und tauschte sie in Goldbarren um. Diese deponierte er wie vereinbart am Mittwoch in einer privaten Tiefgarage in Hannovers Innenstadt.

Die Gauner hatten angegeben, dass sie die Barren auf ihre Echtheit prüfen wollten und dann den Senioren zurückgeben würden. Misstrauisch wurde das Paar erst, als es bis Donnerstag nichts mehr hörte. Dann erstatteten die Senioren Anzeige bei der richtigen Polizei.

Von RND/dpa