Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Feuer auf Kreuzfahrtschiff
Nachrichten Panorama Feuer auf Kreuzfahrtschiff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 24.12.2014
Von Frank Behling
In der Nacht zu Heiligabend brannte es auf der „Costa neoClassica“, die 2006 als "Costa Classica" den Kieler Hafen anlief. Quelle: Frank Behling (Archiv)
Aqaba

Wie die Reederei am Abend mitteilte, konnte die Besatzung den Brand schnell löschen. Das Feuer war am Dienstagabend um 21.25 Uhr im Bereich des Schornsteins ausgebrochen. Zu dem Zeitpunkt befand sich das Schiff auf der Reise vom Suezkanal nach Aqaba in Jordanien. Sofort nach der Entdeckung des Feuers löste die Besatzung gemäß der international üblichen Sicherheitsregeln den Generalalarm aus. Dieser wurde nach Mitteilung der Reederei aber bereits kurz darauf wieder zurückgenommen, da zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Sicherheit der Passagiere bestand.

Das für 1680  Passagiere ausgelegte Schiff machte am Morgen in Aqaba in Jordanien fest, wo die Schäden am Schornstein begutachtet wurden. Schadensausmaß und Ursache sind noch unbekannt. Die „Costa neoClassica“ hatte am 18. Dezember Savona in Italien verlassen und befindet sich auf einer 25-tägigen Kreuzfahrt nach Mauritius.

Das 220 Meter lange Schiff hat nicht das erste Mal durch ein Feuer für Aufsehen gesorgt. Vor knapp einem Jahr, am 10. November 2013, hatte der Schornstein des Schiffes bereits einmal gebrannt. Auch damals konnte die Crew den Brand im Schornstein innerhalb kurzer Zeit löschen.

Die „Costa neoClassica“ war 2006 und 2007  mehrfach in Kiel zu Besuch. Damals setzte die Reederei Costa Crociere das Schiff von Kiel aus zu Ostsee- und Norwegenreisen ein. In den vergangenen Monaten hatte die Reederei das Schiff für 25 Millionen Euro in Genua überholen und modernisieren lassen. Am 18. Dezember startete die erste Reise nach der Überholung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!