Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Frau (64) „vom Grab ihrer Eltern verschluckt“ – jetzt klagt sie auf fünf Millionen Dollar
Nachrichten Panorama Frau (64) „vom Grab ihrer Eltern verschluckt“ – jetzt klagt sie auf fünf Millionen Dollar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:35 18.03.2019
Grabsteine stehen auf einem Friedhof. (Symbolbild) Quelle: Jens Büttner/dpa
New York

Mit ihrer Klage ist es Joanne Cullen todernst. Die Frau aus New York hat die Leitung eines Friedhofs auf fünf Millionen Dollar Schmerzensgeld verklagt – weil sie laut ihrer Klage bis zur Hüfte in das Grab ihrer Eltern versunken und mit ihrem Kopf gegen den Grabstein gestoßen war.

Cullen hatte demnach den St. Charles Resurrection Cemetery besucht, um neue Blumen vor dem Grabstein ihrer Eltern zu pflanzen. Ihr Anwalt Joseph Perrini: „Plötzlich hat die Erde unter ihren Füssen nachgegeben und sie sank ein. Sie versuchte sich am Grabstein festzuhalten. Ihr Kopf hat den Fall gebremst und sie hat sich dabei ein Stück ihres Zahnes ausgebrochen.“

Die 64-Jährige steckte nach eigenen Angaben fest und rief um Hilfe. Doch niemand habe sie gehört. Erst nach Einbruch der Dunkelheit sei es Cullen mit letzter Kraft gelungen, sich selbst auszubuddeln. Perrini: „Mein Mandantin wurde regelrecht vom Grab ihrer Eltern verschluckt, weil Friedhofsarbeiter geschludert haben. Sie haben einen Hohlraum gelassen, als sie ein Grab nebenan zugeschüttet haben.“ Laut Klage ist Cullen schwer traumatisiert und leidet seit dem Vorfall an Alpträumen und Kopfschmerzen. Sie habe geschworen, das Grab ihrer Eltern nie wieder zu besuchen: „Ich zittere schon, wenn ich nur daran denke. Ich brauche Therapie“, ließ sie über ihren Anwalt mitteilen.

Von RND/sin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war „harte Arbeit“: Hollywoodstar Diane Kruger hat nach der Geburt ihrer Tochter intensiv trainiert – das Ergebnis ist beeindruckend, wie ein Instagram-Foto zeigt.

18.03.2019

War es ein Softwarefehler? Erste Blackbox-Daten der abgestürzten Boeing 737 Max 8 wurden nun in Äthiopien ausgewertet. Die Daten zeigen klar: Es gibt Parallelen zu einem anderen Absturz des selben Flugzeug-Typs.

18.03.2019

In Mosambik ist eine Großstadt seit Tagen vom Rest der Welt abgeschnitten. Dutzende Opfer sind infolge eines schweren Tropensturms zu beklagen. Helfer rechnen mit dem Schlimmsten.

17.03.2019