Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama "Hexenbesen" aus funkelndem Gas leuchtet am Himmel
Nachrichten Panorama "Hexenbesen" aus funkelndem Gas leuchtet am Himmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:56 13.09.2012
Dieser Bleistiftnebel sieht aus wie ein funkelnder Hexenbesen. Quelle: ESO

Seine Entstehungsgeschichte ist aber weniger hübsch: Die leuchtenden Strukturen (Filamente) seien durch den gewaltsamen Tod eines Sterns vor etwa 11 000 Jahren entstanden, heißt es in einer Mitteilung der Europäischen Südsternwarte (Eso).

Die Aufnahme des Bleistiftnebels vor dem dichten Sternhintergrund entstand mit Hilfe eines Teleskops am La-Silla-Observatorium der Eso in Chile. Das kosmische Gebilde ist der hellste Teil eines Supernova-Überrests im südlichen Sternbild Vela (das Segel). Dieser "kleine" Teil hat den Forschern zufolge einen Durchmesser von etwa 0,75 Lichtjahren. Eine Supernova ist die gewaltige Explosion am Ende des Lebens eines massereichen Sterns.

Der britische Astronom John Herschel hatte den Bleistiftnebel bereits 1835 von Afrika aus entdeckt. Im Englischen wird der Nebel deshalb manchmal auch "Herschel's Ray" genannt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine schwäbische Bäckereikette hat den Rechner ihres Betriebsratsvorsitzenden gezielt überwacht und dem Mann kurz darauf gekündigt. Der Fall beschäftigt heute das Augsburger Arbeitsgericht.

13.09.2012

Eine neue Affenart haben Forscher in der Demokratischen Republik Kongo entdeckt: Die Tiere sind bis zu 65 Zentimeter groß. Eine grau-blonde Mähne umrahmt das blasse Gesicht.

13.09.2012

Ein Großbrand in einer Textilfabrik in Pakistan hat mindestens 289 Menschen das Leben gekostet. Mehr als 100 Arbeiter hätten sich aus dem Fabrikgebäude in der südlichen Wirtschaftsmetropole Karachi retten können, teilte der Sprecher der Stadtverwaltung, Roshan Ali Shaikh, mit.

12.09.2012
Anzeige