Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Junge Polizistin hilft schwangerer Frau bei Geburt im Auto
Nachrichten Panorama Junge Polizistin hilft schwangerer Frau bei Geburt im Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 02.11.2018
In Kiel hat eine Polizistin dabei geholfen, ein Baby auf die Welt zu bringen. Quelle: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa
Kiel

Am Mittwochvormittag sind Kieler Polizisten plötzlich zu Geburtshelfern geworden. Wie die Polizei berichtet, hatte der zukünftige Vater auf dem Weg zum Krankenhaus neben einem Streifenwagen gehalten, weil seine schwangere Frau gerade dabei war, ihr Baby zu bekommen.

23-jährige Beamtin läuft sofort los

Der Fahrer „gestikulierte wild“, so die Polizei. Der Mann stieg aus seinem Pkw und rannte mit den Worten, dass seine Frau gerade ein Kind bekommen würde, zu dem Streifenwagen.

Als die Beamten einen Krankenwagen anforderten, setzte sich der Mann wieder in sein Auto und fuhr weiter. Nach wenigen Metern hielt er jedoch wieder an. Während die 23-jährige Beamtin sofort zu dem Wagen lief, sicherte ihr Kollege den Einsatzort ab.

Mädchen soll wie Polizistin heißen

Als die Beamtin den Wagen erreichte, war das kleine Mädchen gerade geboren. Sie unterstützte die geschwächte Mutter und half, das Baby in eine Decke zu wickeln und kontrollierte die Vitalfunktionen.

Kurze Zeit später traf dann auch ein Rettungswagen mit einem Notarzt ein. Der Arzt bestätigte, dass es Mutter und Kind gut gehen würde. Beide wurden in ein Krankenhaus gebrachten. Nach Aussage des frischgebackenen Vaters überlegen die überglücklichen Eltern jetzt, ihre Tochter Lena zu nennen - so heißt die Polizistin.

Von RND/sal

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Passagierin schlägt bei einem Streit den Busfahrer mit ihrem Handy, der Mann verliert die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Bus stürzt von einer Brücke 50 Meter tief in den Jangste-Strom. Dabei kommen 13 Insassen ums Leben, zwei Passagiere werden noch vermisst.

02.11.2018

Alptraum auf der Autobahn: Ein Mann fährt mit seinem Wagen mehrere Kilometer auf der falschen Fahrbahn. Seine Irrfahrt endet tragisch.

02.11.2018

Sie gibt die Hoffnung auf ein Happy End nicht auf: Die Oma von Daniel Küblböck hat von einer Rettung ihres Enkels geträumt – und glaubt, dass der verschwundene TV-Star noch lebt.

02.11.2018