Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Kondolenz aus aller Welt: Abschied von Prinz Friso
Nachrichten Panorama Kondolenz aus aller Welt: Abschied von Prinz Friso
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 16.08.2013
Der Sarg des niederländischen Prinzen Friso wird zum Friedhof in Lage Vuursche (Gemeinde Baarn) gefahren. Quelle: Robin van Lonkhuijsen
Amsterdam

Friso war am Montag nach knapp eineinhalb Jahren im Koma an den Folgen eines Lawinenunglücks im österreichischen Lech gestorben. Vor der Trauerfeier waren Beileidsbotschaften aus aller Welt eingegangen.

Prinz Friso wurde 44 Jahre alt. Er hinterlässt seine Frau Mabel (45) und die beiden Töchter Luana (8) und Zaria (7).

Im Wintersportort Lech nahmen bereits am Donnerstag mehr als 1000 Einwohner und Urlauber bei einem Trauergottesdienst Abschied von Friso. Dort war der Prinz beim Skifahren abseits der Piste am 17. Februar 2012 von einer Lawine verschüttet worden. Erst Anfang Juli war er aus einer Klinik in London in den Palast seiner Mutter nach Den Haag verlegt worden.

Der Prinz wird auf dem Friedhof von Lage Vuursche begraben, in der Nähe des künftigen Alterswohnsitzes seiner Mutter, Prinzessin Beatrix. Das Dorf und die Kirche wurden weiträumig abgesperrt, um die Privatsphäre der Familie zu garantieren. An der Trauerfeier unter Ausschluss der Öffentlichkeit nimmt auch der norwegische König Harald V. teil, der Patenonkel des Prinzen. Regierungsvertreter gehören nicht zu den Gästen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Weltraumteleskop "Kepler" muss seine Suche nach erdähnlichen Planeten wegen eines technischen Defekts beenden. Weil das Problem auch nach mehreren Anläufen nicht behoben werden konnte, kündigte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Donnerstag (Ortszeit) die Einstellung der Mission an.

16.08.2013

US-Sänger Chris Brown (24) bleibt ein Prozess wegen eines Autounfalls erspart. Am Donnerstag hob ein Gericht in Los Angeles die Anklage gegen den Musiker unter anderem wegen Fahrerflucht auf, berichtete die "Los Angeles Times".

16.08.2013

Ein starkes Erdbeben hat am Freitag in Neuseelands Hauptstadt Wellington Angst und Schrecken verbreitet. Nach ersten Angaben kam aber niemand zu Schaden. "Wir haben Berichte über kleinere Schäden, aber keine großen Gebäudeschäden", berichtete der Katastrophenschutz in der Hauptstadt.

16.08.2013
Anzeige