Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Mailänder Mode: Lingerie bei Versace, Flora und Fauna bei Etro
Nachrichten Panorama Mailänder Mode: Lingerie bei Versace, Flora und Fauna bei Etro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 22.09.2012
Maurizio Pecoraro überzeugte mit raffinierten Detaillösungen. Quelle: Daniel Dal Zennaro

Die Mailänder Damenmodemesse geht noch bis zum Dienstag. Die Spitze ist bei Versace omnipräsent: Als Einsatz durchbricht sie die Stoffe von Blazern, Hosen und vor allem Kleidern. Sie ziert Saumkanten und besetzt als Applikation Mäntel. Die wie gerissen wirkenden Übergänge geben dem Ganzen eine rockige Note. Und selbst Leder lässt sich mit Spitze kombinieren.

Spektakuläre Musterbilder aus Flora und Fauna prägten die Show von Etro am Freitag. Die Motive waren handgemalt, die Farben kräftig und frisch. Auf den oft großflächigen, weiten Kleidern und Kaftans kamen sie explosiv zur Geltung. Dazu gesellten sich viele japanische Einflüsse. Es gab Kimonojacken wie auch Anzüge im Stil der Judoka.

Das italienische Label Blumarine zeigte eine sehr romantische, liebliche Mode. Die Kleider bekamen Plissees, Schmuckborten, Rüschen und Fransensäume. Alles wirkt sehr leicht, selbst der Kaschmir-Strick und der sommerliche Seiden-Parka sind hauchzart.

Zu den großen Nachwuchshoffnungen der italienischen Mode zählt Gabriele Colangelo. Seine neue Kollektion ist geprägt von Geometrie und Grafik. So wechseln Hosen ab Kniehöhe das Material, rechteckig zugeschnittene Applikationen formen Patchwork-Arbeiten, kantig sind auch die Rückendekolletés geformt.

Das Münchner Modehaus Aigner präsentierte sich am Freitagabend unter anderem mit viel weichem Leder, drapierten, asymmetrisch gesäumten Seidenkleidern und Hosen mit in Rüschen gelegtem, hohem Bund.

Maurizio Pecoraro schließlich überzeugte am Samstag mit raffinierten Detaillösungen. So zeigte der Italiener gerundete, geschlitzte Saumverläufe für Tops, Kleider und Bermudashorts. Im Musterbild dominieren breite Pinselstriche, die Farbpalette gruppiert sich um eine Basis aus Olivtönen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Facebook-Party im niederländischen Haren ist in Krawallen und Chaos ausgeartet. Hunderte Randalierer lieferten sich in der Nacht zum Samstag Straßenschlachten mit der Polizei, verwüsteten Straßen, plünderten Geschäfte und steckten Autos und Schuppen in Brand.

22.09.2012

Bei einer grenzübergreifenden Großrazzia haben hunderte Polizisten in der Nacht zum Samstag Rotlichtbetriebe in der Rhein-Maas-Region durchsucht.Allein im Aachener Raum wurden 43 von 200 überprüften Personen vorläufig festgenommen.

22.09.2012

Vor einem Kölner Lokal ist in der Nacht zum Samstag ein Mann erschossen worden. Der unbekannte Täter flüchtete, von ihm fehlte auch am Samstagmittag jede Spur, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft mitteilte.

22.09.2012
Anzeige