Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Mann schimpft übers Essen – Frau erschießt ihn
Nachrichten Panorama Mann schimpft übers Essen – Frau erschießt ihn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 02.03.2017
In den USA soll eine Frau nach einem Ehestreit um Essen und Bier ihren Mann erschossen haben (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Tarentum

Die Mutter von zwei Kindern hatte nach dem tödlichen Schuss in die Stirn ihres Mannes zunächst ein Foto gemacht und per Handy einer befreundeten Person geschickt, berichtete die Zeitung „Tribune-Review“. Diese habe ihr geraten, die Polizei zu benachrichtigen. Die 38-Jährige ging aber erst duschen und wählte elf Minuten nach der Handy-Aufnahme die Notrufnummer 911. Am Dienstag wurde sie des Mordes beschuldigt.

Streit endete im Schlafzimmer

Die Polizisten fanden den Mann tot auf dem Bett mit einer Schusswaffe in der Hand. Die Frau sagte ihnen zunächst, er habe sich selbst erschossen. Den Beamten fiel aber auf, dass der tote Mann auf dem Handy-Foto keine Schusswaffe in der Hand hatte.

Im Verhör sagte sie, sie habe sieben Bier getrunken und ihr Mann habe sie beleidigt und ihre Kochkünste verflucht. Im Streit seien sie schließlich im Schlafzimmer gelandet, wo ihr Mann die Schusswaffe gezogen habe. Aber sie habe ihren Finger an den Abzug gebracht und ein Schuss habe sich gelöst, heißt es in den Gerichtsakten.

Die beiden Kinder waren während der Ehetragödie im Haus, blieben aber unverletzt. Über ihr Alter wurden keine Angaben gemacht. Sie seien zu Verwandten gebracht worden.

Von AP/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lange galt Blumenkohl als langweilig. Aber plötzlich ist das weiße Gemüse bei Köchen und Bloggern beliebt – sogar in New York. Warum nur?

02.03.2017

Es sieht wie ein skurriler Unfall aus – aber die Freiwillige Feuerwehr Kummer in Mecklenburg-Vorpommern versichert: Das Auto wurde absichtlich in der ersten Etage eines Mehrfamilienhauses abgestellt.

01.03.2017

Das Markenzeichen von Otto Waalkes schmückt eine neue Sondermarke der Deutschen Post. Das wäre wohl nie passiert, wenn der Komiker aus Ostfriesland vor vielen Jahren nicht versucht hätte, sich selbst zu zeichnen.

01.03.2017
Anzeige