Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Kleintransporter tötet mehrere Menschen
Nachrichten Panorama Kleintransporter tötet mehrere Menschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 07.04.2018
In Münster ist ein Fahrzeug in der Straße Spiekerhof eine Menschengruppe gefahren. Es gab mehrere Tote. Quelle: -/dpa (Symbolfoto)
Münster

In der Innenstadt von Münster läuft ein Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften. Die „Westfälischen Nachrichten“ berichteten unter Berufung auf die Polizei, dass ein Fahrezeug in eine Gruppe sitzender Personen gefahren sei.

Die Polizei in Münster spricht von etwa 30 Verletzten. Zur Zahl der Toten können noch keine gesicherten Angaben gemacht werden, sagte ein Polizeisprecher. Zuerst hatten die „Rheinische Post“ und „Spiegel Online“ über Tote bei dem Vorfall berichtet. Der Hintergrund des Vorfalls blieb zunächst unklar.

Bitte der Polizei: Bereich meiden

Die Polizei hat die Bevölkerung über Twitter dazu aufgerufen, nicht in die Innenstadt zu kommen: „Bitte den Bereich um den Kiepenkerl meiden. Wir sind vor Ort.“

Der Kiepenkerl ist eine bei Einheimischen und Touristen beliebte und traditionsreiche Gaststätte mitten in der historischen Altstadt von Münster mit ihren vielen schmalen Gassen. Bei gutem Wetter sitzen und stehen dort oft zahlreiche Menschen im Freien.

Täter von Münster ist tot

Der Mann, der in Münster in eine Menschenmenge gefahren ist, ist nach Angaben der Polizei tot. Er habe sich selbst umgebracht, bestätigte die Polizei.

Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums sagte, die Bundesregierung sei informiert. Die Ermittlungen liefen auf Hochtouren. Zu Detailfragen gab es zunächst keine Informationen.

Mehr zum Polizeieinsatz in Münster lesen Sie hier im Liveblog.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Panorama So revolutionierten die 68er die Mode - Im Stil der Hippies

Schluss mit konservativen Kostümen: 1968 trugen junge Leute plötzlich Jeans, Minirock und Folklorekleider. Was hat das mit der Studentenrevolte zu tun? Fragen an Professorin Elisabeth Hackspiel-Mikosch.

07.04.2018

53 Mordfälle seit Jahresbeginn: Die britische Hauptstadt hat mit einem großen Anstieg der Kriminalität zu kämpfen – über die Ursache sind sich die öffentlichen Instanzen bislang uneins.

07.04.2018
Panorama Gastbeitrag von Historikerin Christina von Hodenberg - Die Revolte der Frauen

Wer an das Jahr 1968 denkt, denkt an Männer: Rudi Dutschke, Daniel Cohn-Bendit, Fritz Teufel. Aber ein Viertel der Studenten waren Frauen – und ihr Beitrag zur Revolte war viel nachhaltiger als der vieler Männer.

07.04.2018