Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Paul Simon und Yo-Yo Ma mit Polar-Musikpreis geehrt
Nachrichten Panorama Paul Simon und Yo-Yo Ma mit Polar-Musikpreis geehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 29.08.2012
Der Polar-Musikpreis geht in diesem Jahr an den US-Sänger und Komponisten Paul Simon (Bild) und den Cellisten Yo-Yo Ma. Quelle: dpa

Gustaf überreichte die beiden jeweils mit einer Million Kronen dotierten Auszeichnungen (etwa 120 000 Euro).

Die beiden Künstler erhielten den Preis für ihre lebenslang grenzüberschreitende Neugier, wie es hieß. Im vergangenen Jahr hatten die US-Sängerin Patti Smith sowie das Kronos-Streichquartett den Preis erhalten. Zu den früheren Preisträgern gehören Paul McCartney, Bob Dylan und Led Zeppelin.

Auch Königin Silvia sowie Kronprinzessin Victoria und ihr Mann Daniel waren bei der Zeremonie im Stockholmer Konzerthaus anwesend. Zu den Höhepunkten der Gala zählte ein Auftritt der schwedischen Siegerin des diesjährigen Eurovision Song Contest, Loreen. Sie sang eine Version von Paul Simons Hit "Bridge Over Troubled Water".

Der Polarpreis wird seit 1992 an je einen Preisträger aus der rhythmisch orientierten und aus der klassisch orientierten Musik vergeben. Er geht auf eine Stiftung des früheren Managers der schwedischen Popgruppe Abba, Stig Anderson, zurück. Anderson scheiterte mit seinem Versuch, die Auszeichnung als zusätzlichen Nobelpreis zu etablieren. Er starb 1997.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer mehr Türken in Deutschland wollen hierzulande bestattet werden. Dafür muss aus Sicht der Türkischen Gemeinde mehr Platz geschaffen werden, wie deren Bundesvorsitzender Kenan Kolat der Nachrichtenagentur dpa sagte.

29.08.2012

Nach der kontrollierten Sprengung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Zentrum von München gibt es Schäden an Häusern in der direkten Umgebung. Es seien zahlreiche Fensterscheiben zu Bruch gegangen.

28.08.2012

Die Komplizin und Ex-Frau des belgischen Kindermörders Marc Dutroux hat nach 16 Jahren Haft das Gefängnis vorzeitig verlassen. Michelle Martin wird künftig in einem Nonnenkloster in der Nähe von Namur leben.

28.08.2012
Anzeige