3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Philipp Poisel stürmt die Charts

Musik Philipp Poisel stürmt die Charts

Philipp Poisel startet durch: Der Stuttgarter Liedermacher mit der leicht nuscheligen Stimme und den oft melancholischen Songs ist mit dem Live-Album "Projekt Seerosenteich" direkt auf Platz eins der Charts eingestiegen.

Voriger Artikel
US-Institut: Arktis-Eis so stark geschrumpft wie noch nie
Nächster Artikel
Bela B: Tabubruch dient nur noch den Medien

Philipp Poisel liegt vorn.

Quelle: Christoph Köstlin

Berlin/Baden-Baden. Die niedersächsische Rock-Band Madsen folgt mit ihrer neuen Platte "Wo es beginnt" auf dem zweiten Rang. Auf Platz drei rappt der Stuttgarter Cro mit "Raop", wie das Marktforschungsunternehmen Media Control mitteilte. Insgesamt gehen die ersten sieben Ränge der Album-Charts an deutsche Interpreten.

Weiterhin unverändert zeigt sich die Spitze der Single-Charts: Asaf Avidan & The Mojos ("One Day/Reckoning Song") sind weiter auf Platz eins, gefolgt von Lykke Li ("I Follow Rivers") und Gusttavo Lima ("Balada").

Bester Neueinsteiger sind Timbaland und Ne-Yo mit "Hands In The Air" auf Platz 40, gefolgt von Glasperlenspiel mit der Single "Freundschaft" auf Rang 43.

Die kompletten Charts werden offiziell erst am Freitag veröffentlicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama 2/3