Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Pistorius verhandelt mit Steenkamps über Schadenersatz
Nachrichten Panorama Pistorius verhandelt mit Steenkamps über Schadenersatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 20.08.2013
Der Prozess des südafrikanischen Sprintstars Oscar Pistorius soll im März 2014 stattfinden. Quelle: epa/str
Addis Abeba/Pretoria

Wie die südafrikanische Zeitung "The Times" am Dienstag berichtete, sollen Verhandlungen zwischen den Anwälten beider Seiten über die Höhe der Summe im Gange sein. Der 26-jährige Pistorius hatte das Model Reeva Steenkamp in der Nacht zum Valentinstag durch eine geschlossene Badezimmertür erschossen.

Während die Staatsanwaltschaft von vorsätzlichem Mord ausgeht, beteuert Pistorius, er habe Einbrecher im Haus vermutet und deshalb geschossen. Neben dem Mordprozess, der im März 2014 stattfindet, wollen die Eltern von Steenkamp gleichzeitig in einer Zivilklage Schadenersatz fordern. Barry and June Steenkamp sagen, sie seien finanziell auf die Unterstützung ihrer prominenten Tochter angewiesen gewesen.

Einzelheiten der Gespräche wurden bisher nicht bekannt, jedoch sprach die Zeitung von einer möglichen Zahlung in Höhe von drei Millionen Rand (220 000 Euro). Pistorius hofft offenbar, so eine zivile Klage abzuwenden und die finanziellen Fragen noch vor Beginn des Mordverfahrens gelöst zu haben.

Der Sportler war erst am Montag erneut vor einem Gericht in Pretoria erschienen. Dabei übergab die Staatsanwaltschaft die Anklageliste offiziell an das Gericht und die Verteidigung. Demnach wurden 107 Zeugen geladen, die gegen Pistorius aussagen sollen. Sollte er schuldig gesprochen werden, droht dem Sportler eine lebenslange Haftstrafe.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der amerikanische Schauspieler David Arquette (41) hat in einem Interview zugegeben, wieder Alkohol zu trinken. Das sagte er in der "Howard Stern Show" am Montag, wie auf der Website der Sendung zu lesen war.

20.08.2013

Aus einem Kühlwassertank in der Atomruine Fukushima sind hunderte Tonnen radioaktiv verseuchten Wassers herausgesickert. Der Betreiberkonzern Tepco schätzte die Menge am Dienstag auf 300 Tonnen, fügte jedoch hinzu, dass das Leck noch nicht geschlossen sei.

20.08.2013

Vier geplante Festival-Auftritte des Rappers Chris Brown (24) in Kanada müssen ausfallen. Nach andauernden Gesprächen habe man angesichts persönlicher und gesundheitlicher Probleme des Künstlers entschieden, alle vier geplanten Auftritte abzusagen, wurde der Besitzer des Veranstalters, Stephen Tobin, auf der Website der Firma zitiert.

20.08.2013
Anzeige