Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Polizei findet im Missbrauchsfall Festplatte im See
Nachrichten Panorama Polizei findet im Missbrauchsfall Festplatte im See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 16.01.2018
Das Sozial- und Jugendamtes des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald in Freiburg. Quelle: dpa
Freiburg

Polizisten haben im Freiburger Missbrauchsfall eine Festplatte aus einem See neben dem Zuhause des sexuell missbrauchten neun Jahre alten Kindes an Land gezogen. Das Wasser sei schon Ende November weitgehend abgelassen und der Datenträger darin entdeckt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

Der Staufener Stadtsee ist 1,50 bis 4 Meter tief und etwas größer als ein Fußballfeld. Zuvor hatte die „Badische Zeitung“ berichtet. Demzufolge befindet sich auf dem gefundenen Datenträger belastendes Material – unter anderem Filme, die sowohl das Opfer als auch die Tatverdächtigen zeigen.

Das Kind wurde den Ermittlungen zufolge von seiner 47 Jahre alten Mutter und deren 39-jährigem Lebensgefährten über das Internet Männern aus dem In- und Ausland gegen Geld für Vergewaltigungen überlassen. Es wurde demnach von mehreren Tätern wiederholt und an mehreren Orten in und um Freiburg missbraucht und vergewaltigt. Die Taten sollen sich von 2015 bis Herbst 2017 ereignet haben – also rund zwei Jahre lang.

Nach einem anonymen Hinweis begannen im vergangenen September die Ermittlungen in dem Fall. Die Polizei stieß dann auf einen Pädophilenring, den sie mittlerweile zerschlagen hat. Insgesamt sitzen wegen der Vergewaltigungen acht Tatverdächtige zwischen 32 und 49 Jahren in Haft.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dieser Gospel-Klassiker ging wohl auch kirchenfremden Menschen ins Ohr. Mit „Oh Happy Day“ landeten seine Edwin Hawkins Singers einen Welthit. Hawkins inspirierte Stars wie Aretha Franklin und Sam Cooke dazu, Gospel mit Soul zu verschmelzen. Nun ist der Sänger im Alter von 74 Jahren gestorben.

16.01.2018

Für die 13 Geschwister in Kalifornien muss ihr Zuhause die Hölle gewesen sein: Wie Tiere wurden sie gefangen gehalten – von den eigenen Eltern. Die Geschwister hatten kaum zu essen oder zu trinken, einige wurden ans Bett gekettet. Dann gelang einer Tochter die Flucht.

16.01.2018

Auf „Gutmensch“ und „Volksverräter“ folgen „alternative Fakten“: Mit dem „Unwort des Jahres“ soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe angeprangert, die gegen das „Prinzip der Menschenwürde“ verstoßen.

16.01.2018