Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Pony im Kofferraum von Kleinwagen entdeckt
Nachrichten Panorama Pony im Kofferraum von Kleinwagen entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 18.01.2017
Bei diesem Anblick staunten die Beamten.   Quelle: Polizei Brandenburg
Anzeige
Lieberose

 Das steht ein kleines Pferd im Auto: Polizisten in Brandenburg fanden bei einer Verkehrskontrolle ein Pony im Kofferraum eines Pkws: „Dem Tier ging es gut, es hatte genug Platz und war ausreichend gesichert“, sagte Polizeisprecherin Anja Resmer am Mittwoch. Außerdem hätten die Besitzer, ein Ehepaar aus Ostbrandenburg, mehrmals ausgedehnte Pausen mit Spaziergängen eingelegt, hieß es.

Neues Familienmitglied

Die Polizisten überzeugten sich persönlich vom guten Zustand des kleinen Pferdes. „Die Beamten hatten nichts zu beanstanden. Deshalb konnte das Paar seine Fahrt samt Pony im Kleinwagen fortsetzen“, erklärte Resmer. Das Ehepaar hatte das Tier für die eigenen Kinder gekauft, teilte die Polizei mit.

+++ UPDATE 19.01.2016, 14:45 Uhr +++ Liebe Facebook-Nutzer, unser Beitrag hat für viel Diskussion und Nachfragen zum...

Gepostet von Polizei Brandenburg am Mittwoch, 18. Januar 2017

Die Kontrolle in Lieberose fand bereits am Samstagabend statt. Die Polizei veröffentlichte am Mittwoch über ihre Social-Media-Kanäle Bilder von der ungewöhnlichen Kontrolle.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie soll ihre eigene Teenager-Tochter zur Prostitution gezwungen haben. Außerdem ließ sie der Anklage zufolge ihre beiden Töchter von ihrem Lebensgefährten missbrauchen. Eine Mutter vor Gericht.

18.01.2017

Ihr Traum war ein Haus in Spanien, das Geld dafür wollten sie vom Discounter Lidl erpressen. Doch der Coup ging schief. Statt im sonnigen Süden sitzt das Paar jetzt in Bochum auf der Anklagebank. Der 48-jährige Mann aus Gelsenkirchen und seine sechs Jahre ältere Partnerin sollen sogar drei Sprengsätze vor Lidl-Filialen gezündet haben.

18.01.2017

Nicht schlecht dürfte ein Mann über diesen kuriosen Besuch gestaunt haben: ein Fuchs war in seine Wohnung geklettert und machte es sich auf dem Ledersofa bequem.

18.01.2017
Anzeige