Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Johannes B. Kerner ist zehn Kilo leichter
Nachrichten Panorama Johannes B. Kerner ist zehn Kilo leichter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 05.09.2018
Fernsehstar Johannes B. Kerner hat abgenommen. Quelle: imago/Eibner
Hannover

Den Gewichtsverlust von Johannes B. Kerner können sich Fernsehzuschauer am Mittwochabend im ZDF-Quiz „Da kommst du nie drauf!“ selbst ansehen – dort wird er als Moderator auftreten. Auf „Bild.de“ erklärte der TV-Star seine körperliche Veränderung: „Ich habe mehr als zehn Kilo abgenommen. Ich war einfach unzufrieden mit meiner Figur. Das war Mitte letzten Jahres. Seither habe ich mich mehr bewegt und weniger gegessen. Heute fühle ich mich körperlich besser.“

Johannes B. Kerner: Fünf- bis sechsmal die Woche Sport

Um abzunehmen und sein Gewicht zu halten, treibe er fünf- bis sechsmal die Woche Sport. Dabei ist er vielseitig unterwegs: „Ich laufe sieben Kilometer, schwimme bis zu drei Kilometer oder mache Workout“, sagt der Moderator.

Schon 1995, als er mit dem Rauchen aufhörte, war Kerner mal dünner unterwegs. Er ist nicht der einzige Promi, bei dem sich Gewichtsverluste und -zunahmen während der Karriere beobachten lassen:

Durch Dick und Dünn: TV-Moderator Johannes B. Kerner ist nicht der einzige Promi, der seinen Zuschauern mal mit mehr, mal mit weniger Gewicht unter die Augen tritt. Auch Stars wie Robbie Williams, Mariah Carey und Britney Spears hatten schon mit dem Jo-Jo-Effekt zu kämpfen.

Von RND/hsc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits seit Sommer vergangenen Jahres sind Erol Sander und seine Frau Caroline Goddet getrennt, die Scheidung läuft. Goddet hatte ihren Mann unter anderem der sexuellen Gewalt bezichtigt. In einer Äußerung dementiert der Schauspieler aus „Mordkommission Istanbul“ das jetzt.

05.09.2018

Der Prozess um den Tod zweier Frauen, Misshandlungen und Quälereien in einem Haus in Höxter ist auf der Zielgeraden. Im Landgericht Paderborn stehen die Plädoyers an. Die Staatsanwaltschaft fordert für die beiden Angeklagten lebenslange Haftstrafen. Die beschuldigte Angelika W. kündigte derweil an, dass sie zum Prozessende ausführlich reden wolle.

05.09.2018

Auf einer Grünanlage in Berlin-Kreuzberg ist ein Fünfjähriger beim Spielen in eine mit HI-Viren infizierte Spritze getreten. Erst in ein paar Wochen wird sich zeigen, ob sich der kleine Junge angesteckt hat.

05.09.2018