Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Schon Hunderte Tote durch Flut in China
Nachrichten Panorama Schon Hunderte Tote durch Flut in China
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 23.08.2013
Ein Taifun und neue Regenfälle: Zehntausende Häuser sind zerstört. Hunderte Menschen sind tot oder vermisst. Quelle: Wang Zhifu
Peking/Moskau

n.

In Russland kämpfen mehr als 10 000 Rettungskräfte weiter mit schwerer Technik gegen die Überschwemmungen. In dem Krisengebiet entlang des Amur-Flusses haben rund 23 500 Menschen ihre Wohnungen verlassen müssen, wie Wladimir Stepanow vom Zivilschutz der Agentur Interfax sagte. Mindestens 5500 Häuser in mehr als 125 Orten seien überflutet. "Rund 575 000 Hektar Ackerland sind überschwemmt", teilte das Landwirtschaftsministerium in Moskau mit. Der Schaden etwa durch Ernteausfälle werde auf umgerechnet 200 Millionen Euro geschätzt.

Taifun "Trami" brachte weiter viel Regen in die ostchinesischen Küstenprovinzen Zhejiang und Fujian. Mehr als 350 000 Menschen seien in Sicherheit gebracht worden, berichtete das Verwaltungsministerium. Die wirtschaftlichen Schäden im Nordosten, Osten und Süden des Landes summieren sich auf umgerechnet 2,8 Milliarden Euro. Zerstört wurden bereits mehr als 100 000 Häuser. Auf den ganzen Sommer gesehen, sollen sich die Schäden gar auf mehr als 20 Milliarden Euro belaufen.

Zehntausende Menschen sind allein China obdachlos. Die bisher letzten Opfer gab es in der Inneren Mongolei, wo 19 Menschen ums Leben kamen. In der Region seien 116 000 Menschen vor den Fluten in Sicherheit gebracht worden, berichtete die Agentur Xinhua.

Im Fernen Osten Russlands kommen die Überschwemmungen vor allem von wochenlangem Dauerregen. Dadurch sind auch zahlreiche Staudämme in der Region vollgelaufen, die Wasser ablassen müssen. Kremlchef Wladimir Putin kündigte an, in Kürze mit mehreren Ministern in die Region rund 6000 Kilometer östlich von Moskau reisen zu wollen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut hat in Indien die Gruppenvergewaltigung einer jungen Frau Proteste und Diskussionen ausgelöst. Mehrere Männer fielen in einer Fabrikruine im Zentrum Mumbais über eine 22 Jahre alte Fotografin her, während ihr Kollege geschlagen und gefesselt wurde.

23.08.2013

Gunter Gabriel (71) hat zwei bekannte Schauspieler für eine Verfilmung seines Lebens im Auge. Er hoffe, dass Uwe Ochsenknecht seine Rolle spiele, sagte der Country-Schlager-Sänger dem RBB-Sender Radio Berlin 88.8. "Wir suchen nämlich gerade noch.

23.08.2013

Im Göttinger Prozess um Betrug bei Organtransplantationen hat der angeklagte Arzt einen Mangel an Spender-Lebern bestritten. "Es gibt keinen Organmangel", sagte der 46-Jährige am Freitag vor dem Landgericht.

23.08.2013
Anzeige