Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Schwangere Meghan sagt Termine ihrer Pazifikreise ab
Nachrichten Panorama Schwangere Meghan sagt Termine ihrer Pazifikreise ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 21.10.2018
Meghan bei ihrer Pazifikreise. Die schwangere Herzogin hat Termine abgesagt. Quelle: Paul Edwards/Pool Photo via AP
Sydney

Die schwangere Meghan wird es auf ihrer Pazifikreise mit Prinz Harry etwas ruhiger angehen: Nach geschäftigen ersten Tagen werde sie in den kommenden Tagen weniger Programmpunkte absolvieren, teilte der Kensington Palast in London am Sonntag mit. Prinz Harry (34) und seine Frau Meghan (37) erwarten im Frühjahr ihr erstes Baby.

Meghan hatte einige Termine bereits ausfallen lassen: Harry erklomm die Sydney Harbour Bridge am Freitag ohne sie, auch Radrennen der von Harry initiierten Invictus Games am Sonntagmorgen schaute sie sich nicht am Ort der Wettkämpfe an. Grund zur Sorge gibt es nicht – allerdings hatte es in Großbritannien Diskussionen gegeben, wie gefährlich die Riese nach Abstecher nach Togo und auf die Fidschi-Inseln – ins Zika-Virus-Gebiet – für die schwangere Meghan sei.

Pazifikreise von Meghan und Harry dauert noch anderthalb Wochen

In den kommenden anderthalb Wochen der Pazifikreise stehen noch Besuche auf den Fidji-Inseln, im Königreich Tonga, ein erneuter Besuch in Sydney zum Abschluss der Invictus Games und ein Abstecher nach Neuseeland auf dem Plan. Am Montag wollte das Glamourpaar die größte Sandinsel der Welt im australischen Bundesstaat Queensland, Fraser Island, besuchen.

Das Interesse an Prinz Harry und Meghan war in Australien auch so schon enorm. Die Bekanntgabe der Schwangerschaft lässt die Leute dort jubeln.

Am 1. November wollen der Herzog und die Herzogin von Sussex zurück nach England fliegen. Meghan ist ungefähr in der zwölften Woche schwanger.

Von RND/dpa