Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama "Star-Trek"-Kämpfer Michael Ansara mit 91 gestorben
Nachrichten Panorama "Star-Trek"-Kämpfer Michael Ansara mit 91 gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 03.08.2013
Ansara war vor allem durch seine Rolle in der Science-Fiction-Serie «Star Trek» bekannt geworden. Quelle: Rolf Kersten
Los Angeles

e.

Der gebürtige Syrer, der als kleines Kind mit seinen Eltern in die USA kam, war von 1958 bis 1974 mit "Bezaubernde-Jeannie"-Darstellerin Barbara Eden verheiratet. Ihr gemeinsamer Sohn Matthew Michael Ansara kam 2001 im Alter von 35 Jahren durch eine Überdosis Heroin ums Leben.

Seine erste größere Schauspiel-Rolle hatte Ansara 1956 als Indianerhäuptling in der TV-Serie "Broken Arrow". Auf der Leinwand war er in Filmen wie dem John-Wayne-Western "Die Comancheros" (1961), "Zwei tolle Kerle in Texas" (1966), "The Manitou" (1978) und "Der Mordanschlag" (1986) zu sehen.

Viele Fans hatte Ansara durch seine Rolle als der legendäre klingonische Kämpfer Kang in drei verschiedenen "Star Trek"-Serien. Bereits 1968 in der Original-"Star Trek"-Serie zückte er die Waffen, dann erneut in Folgen der Serien "Deep Space Nine" (1994) und "Voyager" (1996).

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Peter Maffay und die Münchner BayWa-Stiftung wollen traumatisierten Kindern aus aller Welt helfen, ihre schlimmen Erlebnisse durch Arbeit auf einem Bauernhof zu verarbeiten.

03.08.2013

Monte Carlo (dpa) – Noch vor drei Jahren tanzten Charlène und Albert auf dem glamourösen Rot-Kreuz-Ball in Monaco verliebt miteinander. Bei der 65. Ausgabe der mondänen Benefizveranstaltung am Freitagabend wirkte Charlène jedoch abwesend und bedrückt.

03.08.2013

Hardrock-Musiker Lemmy Kilmister (67) hat mit seiner Band Motörhead beim Heavy-Metal-Festival in Wacken nur ein verkürztes Konzert gespielt. Nach 30 Minuten ging die Gruppe am Freitagabend von der Bühne - angekündigt waren 75 Minuten.

03.08.2013
Anzeige