Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Streit um sexy Bikinifoto: Jessica Simpson schlägt gegen Natalie Portman zurück
Nachrichten Panorama Streit um sexy Bikinifoto: Jessica Simpson schlägt gegen Natalie Portman zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:17 06.12.2018
Jessica Simpson lässt die Attacke von Natalie Portman nicht auf sich sitzen und reagiert bei Twitter auf die Äußerungen der Schauspielerin zu einem Bikinifoto. Quelle: dpa
Los Angeles

Dicke Luft zwischen Natalie Portman und Jessica Simpson: Die Schauspielerin und die blonde Sängerin tragen derzeit öffentlich eine Meinungsverschiedenheit aus. Auslöser war ein Kommentar von Portman über Simpsons feizügige Aufmachung.

In einem Gespräch mit der „USA Today“, in dem es auch um die Sexualisierung in der Musikszene ging, kritisierte die Oscar-Gewinnerin einen Zeitschriften-Titel, das die dralle Blondine auf dem Cover zeigte. „Ich erinnere mich daran, wie ich als Teenager Jessica Simpson auf dem Titelbild einer Zeitschrift mit den Worten ,Ich bin eine Jungfrau‘ sah, während sie einen Bikini trug, und ich war verwirrt“, sagte Portman.

Jessica Simpson ist enttäuscht von Natalie Portman

Jessica Simpson reagierte auf Twitter: „@Natalieportman – Ich war heute Morgen enttäuscht, als ich las, dass ich Sie „verwirrt“ habe, mit einem von mir veröffentlichten Foto auf dem ich einen Bikini trug, als ich 1999 noch Jungfrau war. Als öffentliche Personen wissen wir beide, dass unser Image nicht immer unter unserer Kontrolle steht.“ Simpson fuhr fort: „Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, andere Frauen nicht für ihre Entscheidungen zu beschämen. In dieser Ära von Time´s Up und all der großartigen Arbeit, die Sie für Frauen geleistet haben, ermutige ich Sie, dasselbe zu tun.“

Portman entschuldigt sich für ihre Aussage

Nach der Attacke ruderte Portman zurück. Zu „People“ sagte die Schauspielerin, es tue ihr leid. „Ich würde nie jemanden beschämen wollen und ich respektiere sie und ihre Entscheidungen“, so Portman. „Ich sprach über die Verwirrung, die ich als junges Mädchen empfand, als ich die Botschaften sah, die die Medien an junge Mädchen aussagten. Ich habe einen Fehler gemacht, einen Namen zu sagen. Es war absolut nicht auf sie gerichtet. Ich fühle mich schlecht, dass sie verletzt wurde. “

Von RND/mat

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Elvis lebt auf drei Ampeln im hessischen Friedberg weiter. Der berühmteste aller Rock'n'Roller war vor sechs Jahrzehnten als GI in der Stadt. Nun regeln seine leuchtenden Bilder dort den Verkehr in rot und grün.

06.12.2018

Viele Weihnachtsmarkt-Besucher erfreuen sich nicht nur am Glühwein, sondern auch an den Tassen, aus denen sie das wärmende Getränk schlürfen. In Leipzig hat sich ein echter Sammelwahn entwickelt.

06.12.2018

Eine Deutsche hat in Salzburg versehentlich ihren Partner umgebracht – mit einer Überdosis Schlaftabletten. Anschließend versteckte sie die Leiche in einer Tonne.

06.12.2018