Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Metalldieb kappt auf Baustelle falsche Leitung und stirbt
Nachrichten Panorama Metalldieb kappt auf Baustelle falsche Leitung und stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:03 25.10.2018
Ein Einbrecher ist vermutlich durch einen Stomschlag ums Leben gekommen. (Symbolbild) Quelle: Stefan Tretropp
Dummerstorf

Diesen Einbruch hatte ein Diebes-Duo wohl anders geplant: Auf einer Baustelle in der Nähe von Dummerstorf, in direkter Nähe zur Landesstraße 39, ist am Donnerstagmorgen ein junger Mann durch einen Stromschlag ums Leben gekommen. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag erklärte, hatte der 23 Jahre alte Komplize des Getöteten am frühen Morgen die Rettungskräfte alarmiert. Sie konnten dem Mann aber nicht mehr helfen.

Am Tatort verstorben

Der Container dient als Steuereinheit und Materiallager für eine angrenzende Windkraftanlage. Auf ihrer Diebestour kappte das Duo offenbar eine stromführende Leitung. Der daraus resultierende Stromschlag war so heftig, dass einer der beiden so schwere Verletzungen erlitt, dass er noch am Tatort starb.

Der Baucontainer mit elektrischem Anschluss steht auf einem Feld an der Bundesstraße 103 nahe Dummerstorf und unweit der Autobahn 20 zwischen Rostock und Stralsund.

ka/RND/Stefan Tretropp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war ein echter „Leichenwagen de luxe“ – jetzt ist er Schrott: Ein zum Leichenwagen umgebautes Sportauto hat ein 58-Jähriger auf der Autobahn in Bayern zerlegt. Unterwegs war der Fahrer zu einem „standesgemäßen Auftrag“.

25.10.2018

Eigentlich wollen Beamte den Bewohner einer Asylbewerberunterkunft zur Abschiebung abholen – doch die Situation spitzt sich zu. Die Polizei wird bedrängt, ein Festgenommener flieht, am Ende rückt sogar das SEK aus.

25.10.2018

Der Streit zweier Eierlikörhersteller ging bis vor den Europäischen Gerichtshof. Der entschied jetzt, dass die Zutatenliste für den Likör begrenzt ist und Milch nicht dazu gehört.

25.10.2018