Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama "Aerosund" vor Fünen versenkt
Nachrichten Panorama "Aerosund" vor Fünen versenkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 05.10.2014
Von Frank Behling
Das Schiff sank innerhalb von wenigen Minuten. Quelle: FB
Svendborg

Kurz vor 15 Uhr wurden auf dem Schiff die Bodenventile aufgedreht. Danach sank das Schiff innerhalb von wenigen Minuten langsam über den Bug. Die letzte Fahrt der Fähre wurde zu einem Volksfest auf dem Wasser. Hunderte Sportboote und Schiffe der Marine sowie Traditionssegler begleiteten die "Aerosund". Aber auch Politiker, Wissenschaftler und ehemalige Besatzungsmitglieder nahmen an der Versenkungsfeier für die älteste dänische Eisenbahnfähre teil.

Die "Aerosund".

Mit der Versenkung steht jetzt das in der Region größte künstliche Riff für Taucher und Meeresforscher zur Verfügung. "Das Schiff wird dem Tourismus neue Impulse geben", sagt Flemming Madsen von der Kommune Fünen. Wer bislang nach Fünen oder Langeland fuhr, der suchte Natururlaub im Zelt oder Ferienhaus. Auch viele Angler kommen nach Fünen oder Langeland. Bald soll die Insel Fünen zum Mekka für Tauchsportler werden. Anziehungspunkt wird die älteste dänische Eisenbahnfähre sein.

"Von dem Schiff geht keine Gefahr für die Umwelt aus. Es wurde komplett gereinigt", sagt Professor Marianne Holmer, der für die süddänische Universität das Projekt begleitete. Seit 2011 wurde es vorbereitet; zunächst gegen starke Widerstände der Umweltschützer und Behörden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!