Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Schüler (16) tot im Wald gefunden – 14-Jähriger unter Tatverdacht
Nachrichten Panorama Schüler (16) tot im Wald gefunden – 14-Jähriger unter Tatverdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 01.11.2018
Mit Flatterband hat die Polizei in Wenden in einem Waldstück den Tatort abgesperrt. Quelle: Roland Weihrauch/dpa
Olpe

Der 14-Jährige habe gestanden, den Mitschüler in der Nähe des Schulgeländes erwürgt zu haben, sagte am Donnerstagabend Staatsanwalt Rainer Hoppmann. Wie die Ermittler auf der Pressekonferenz in Olpe mitteilten, soll es zwischen den beiden Jugendlichen am Dienstag zu einem handgreiflichen Streit gekommen sein.

„Der 14-Jährige hat eingeräumt, das Opfer erwürgt zu haben. Er konnte die Tat minutiös schildern“, so Hoppmann. „Es gab Streit über die Beziehung zwischen den beiden und das Ende der Beziehung.“ Es sei bekannt gewesen, dass der Tatverdächtige homosexuell gewesen sei, so die Ermittler.

Tatverdächtiger soll Opfer körperlich überlegen gewesen sein

Es spreche einiges dafür, dass die Tat nicht lange vorher geplant war, sagte der Staatsanwalt. Der 14-Jährige sei in Haft. Ihm werde ein Tötungsdelikt vorgeworfen. Damit drohten ihm bis zu zehn Jahre Gefängnis nach Jugendstrafrecht.

Wie Hoppmann weiter sagte, wirke er körperlich eher wie ein 16-Jähriger. Das Opfer habe sich offensichtlich gewehrt, da der Tatverdächtige selbst Verletzungen aufweise. Jedoch sei der 14-Jährige dem Schüler körperlich überlegen gewesen.

Leiche war am Mittwoch in einem Wald gefunden worden

Nach der Tat, so berichtet es Kriminalhauptkommissar Martin Feldmann, sei der 14-Jährige mehrfach auf dem Schulgelände gesehen worden – in stark verdreckter und teilweise sehr nasser Kleidung. In seiner Vernehmung als Zeuge habe er sich zunehmend in Widersprüche verstrickt. Dann gestand er schließlich.

Am Mittwoch war die Leiche des 16-Jährigen in einem Wald in Wenden gefunden worden. Zeugenaussagen hätten die Ermittler zum Toten geführt, teilte die Polizei zu diesem Zeitpunkt mit.

Wenige Stunden zuvor hatte die Polizei mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach dem Schüler gesucht. Der Teenager war seit Dienstag vermisst worden. Schon da hieß es, er sei nach einem Streit mit einem Freund nicht nach Hause zurückgekehrt.

Von RND/lob/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Jagdhund soll in der Nähe von El Paso an der Grenze zwischen Texas und New Mexico einen Besitzer mit dessen Flinte angeschossen und lebensgefährlich verletzt haben. Der 74 Jahre alte Jäger überlebte den Schuss in die Brust, weil er sich noch ans Mobiltelefon retten und Hilfe rufen konnte.

01.11.2018

Ein 19-Jähriger hatte sich zu Halloween als gruseliger Clown verkleidet und eine Gruppe Kinder erschreckt. Ein Familienvater griff ihn daraufhin mit seiner eigenen Kreuzhacke an.

02.11.2018
Panorama Wunsch für die Zukunft - Dunja Hayali will wieder einen Hund

Nachdem Moderatorin Dunja Hayali (44) ihren geliebten Golden Retriever Emma verloren hat, fasst sie für die Zukunft einen Plan.

01.11.2018