Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Polizei korrigiert Bericht über Metal-Senioren in Wacken
Nachrichten Panorama Polizei korrigiert Bericht über Metal-Senioren in Wacken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 07.08.2018
Der Dorfkern von Wacken. Hier wurden die beiden Ausreißer aufgegriffen worden – sie wollten allerdings nicht zum Festival. Quelle: WikiCommons
Anzeige
Wacken

Am vergangenem Wochenende haben wir berichtet, dass zwei betagte Herren aus dem Altenheim getürmt seien, um mal richtig abzurocken. Doch nun hat die Polizei ihre Angaben in dem Fall korrigiert. Zunächst berichtete NDR 1 Welle Nord über die Korrekturen. Beide Männer seien knapp 60 Jahre alt und psychisch krank, bei dem Altenheim handelt es sich um ein psychiatrisches Pflegeheim.

„Nach Hinweisen von Zeugen zu zwei hilflosen Personen entdeckte eine Streife die beiden an einer Bushaltestelle in Wacken“, sagte ein Sprecher der Polizei Itzehoe dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. „Offenbar hatten sie den letzten Bus verpasst, so spät fährt auch während des Festivals keiner mehr.“

Die beiden Ausflügler hatten keine Tickets, wollten aber mitfeiern

Nach Angaben des Sprechers lag einer der beiden Männer auf einer Bank an der Bushaltestelle im Ortszentrum von Wacken (Schleswig-Holstein) und habe geschlafen. Weder hätten die zwei in einem Pflegeheim wohnenden Männer Tickets für das Festival gehabt noch seien sie auf dem Gelände gewesen, sie wollten auf der Hauptstraße mit anderen Festivalbesuchern feiern. Beide Männer wirkten auf die Beamten desorientiert und alkoholisiert. Daraufhin haben sie die Polizisten ins Sanitätszelt des DRK gebracht und die Pflegeeinrichtung ermitteln können. Die Polizisten haben später das Taxi, in das die Pflegeheimbewohner schließlich gestiegen waren, vorsichtshalber noch bis zur Ankunft der Beiden begleitet. Die Zwei wollten weiterhin lieber auf den nächsten Bus warten.

In den sozialen Netzwerken hatte es zuvor kritische Stimmen gegeben, warum man den alten Herrschaften den Spaß nicht gönne, aufs Festival zu gehen.

Von RND/dk/fck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein brennender Tankwagen löst eine gefährliche Kettenreaktion in Bologna aus. Mehrere Explosionen erschüttern die Peripherie der Stadt. Es gibt bisher einen Toten und viele Verletzte.

06.08.2018

Ein 52-jähriger Mann ist in der Nacht zu Sonntag beim Angeln in der Havel bei Burgwall (Brandenburg) auf tragische Art und Weise ums Leben gekommen. Er soll laut Polizei ins Wasser gefallen sein und sich beim Versuch, an Land zu gelangen, in der Angel verfangen haben.

06.08.2018

Erneut hat es einen schweren Zwischenfall mit einem Kampfhund gegeben: Ein Pitbull biss einen anderen Hund tot und attackierte dann dessen Besitzerin.

06.08.2018
Anzeige