Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Zehntausende Kinder werden täglich Opfer von Gewalt
Nachrichten Panorama Zehntausende Kinder werden täglich Opfer von Gewalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 05.06.2018
Eine Handpuppe sitzt auf einer Liege in einem Untersuchungsraum in der Kinderschutzambulanz der Medizinischen Hochschule in Hannover. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Trotz intensiver Ermittlungen der Polizei und jahrelangen Aufklärungskampagnen werden immer noch Zehntausende Kinder in Deutschland Opfer von Gewalttaten und sexuellem Missbrauch. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr 4247 Kinder, die schwer misshandelt wurden (4237). 1830 davon waren jünger als sechs Jahre. 143 Kinder wurden getötet (2016: 133).

Diese Zahlen aus der Kriminalstatistik stellten der Präsident des Bundeskriminalamtes Holger Münch und Kinderhilfe-Chef Rainer Becker am Dienstag in Berlin vor. 13.539 Kinder wurden als Opfer von Vergewaltigungen und anderer sexueller Gewalt erfasst. Die Polizei zählte zudem 16.317 Fälle des Besitzes und der Verbreitung von kinderpornographischem Material.

Allerdings wird nur ein Teil der Misshandlungen von Kindern überhaupt bekannt. Häufig schlagen Eltern oder andere Verwandte die Kinder. Auch Missbrauch geschieht in Familien. Die Täter werden daher oft nicht angezeigt. Münch und Becker sprachen von einem großen Dunkelfeld bei derartigen Taten.

Von dpa/RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Ärzte Fehler machen, kann das für die Patienten schlimme Folgen haben. Die Krankenkassen haben im vergangenen Jahr mehr als 3300 Behandlungsfehler festgestellt.

05.06.2018

Es siegte der Selbsterhaltungstrieb: In China hat sich ein Flusskrebs vor dem Kochtopf gerettet, indem er sich selbst eine Schere amputierte. Ein Video zeigt die unglaubliche Geschichte, die sogar ein Happy End hat.

05.06.2018

Irgendwie wundert es nicht: In einem Interview hat BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken berichtetet, sein Kollege Keith Richards habe ihm einst Drinks gemixt – „ziemlich süßes Zeug...“

05.06.2018
Anzeige