Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Zurückgekehrte Maria H. war mehrere Jahre alleine unterwegs
Nachrichten Panorama Zurückgekehrte Maria H. war mehrere Jahre alleine unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 06.09.2018
An der Tür ihres Kinderzimmers in Freiburg hat Marias Mutter ihr Namensschild nie abgehangen. Quelle: dpa
Anzeige
Freiburg

Das mit einem 40 Jahre älteren Mann vor fünf Jahren verschwundene Mädchen aus Freiburg war wohl die meiste Zeit alleine unterwegs. Nach Angaben der Polizei, die Maria H. am Mittwoch vernommen hat, zog die damals 13-Jährige ohne Bernhard Haase weiter, nachdem sie „einige Zeit“ zusammen im polnischen Gorlice verbracht hatten, wo sie in seinem Auto geschlafen hätten.

Maria H. reiste durch Osteuropa

„Der inzwischen 18-Jährigen geht es augenscheinlich gut und sie ist wohlauf“, teilte die Polizei mit. Mit einem Fahrrad und einem Zelt sei Maria H. nach eigenen Angaben alleine durch mehrere osteuropäische Länder gereist und nach etwa drei Monaten in Italien angekommen, wo sie seitdem lebte. Sie habe sich mit Gelegenheitsjobs wie Fensterputzen über Wasser gehalten und seit zwei Jahren in Italien eine Wohnung finanziert.

Bernhard Haase wird international von der Polizei gesucht

Der Aufenthaltsort von Bernhard Haase sei ihr seither nicht bekannt. Der heute 58 Jahre alte zweifache Familienvater aus Blomberg in Nordrhein-Westfalen wird nach wie vor wegen Kindesentzugs und des Verdachts auf Kindesmissbrauch mit einem internationalen Haftbefehl gesucht. Über die Sozialen Medien hatte die mittlerweile 18-jährige Maria H. Kontakt zu ihrer Familie aufgenommen und konnte von Freunden in Mailand abgeholt werden. Seit Freitag ist sie bei ihrer Mutter in Freiburg.

Von RND/jra

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Mordprozess um das „Horrorhaus von Höxter“ lehnen die Verteidiger des Angeklagten Wilfried W. eine lebenslange Haftstrafe ab. Sie sehen nicht die besondere Schwere der Schuld des Angeklagten.

06.09.2018

Polizeinsatz mit 30 Beamten in der Nacht zu Donnerstag in der Greifswalder Innenstadt. Ein offenbar psychisch kranker Mann verletzt seine Ehefrau mit dem Messer und geht auf einen Polizisten los. Mit einem Schuss wird er außer Gefecht gesetzt.

06.09.2018

Der Freistaat Bayern darf nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs das Recht an der Marke „Neuschwanstein“ behalten. Die Luxemburger Richter wiesen am Donnerstag eine Klage des Bundesverband Souvenir Geschenke Ehrenpreise zurück.

06.09.2018
Anzeige