Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Panorama Zweifel an Michael Jackson vor geplantem Comeback
Nachrichten Panorama Zweifel an Michael Jackson vor geplantem Comeback
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 03.09.2012
Michael Jackson im Staples Center in Los Angeles bei den Proben zu seinen geplanten Konzerten in London. Quelle: Kevin Mazur/Aeg

Die Zeitung beruft sich auf rund 250 Seiten eines vertraulichen E-Mail-Wechsels zwischen Managern des Konzertpromoters AEG, der von der "Los Angeles Times" jetzt eingesehen wurde.

In einer E-Mail beschreibt AEG-Promoter Randy Phillips, dass sich der Popstar "betrunken und verzweifelt" in seiner Hotelsuite in London eingeschlossen habe. Der Sänger sei ein "emotional gelähmtes Durcheinander", von Selbstverachtung und Zweifeln geplagt. Jackson trat an diesem Tag im März 2009 kurz vor die Presse, um seine für Juli geplante Tournee anzukündigen.

AEG-Anwälte warfen der "Los Angeles Times" vor, die Zeitung habe nur bestimmte Teile des Schriftverkehrs ausgewertet. Damit gebe sie nur ein unvollständiges Bild wieder und rücke das Unternehmen in ein schlechtes Licht.

Die E-Mails könnten nach Einschätzung der "Los Angeles Times" eine wichtige Rolle in bevorstehenden Prozessen um die geplatzten Konzerte spielen. Die britische Versicherungsbörse Lloyd's of London hatte die Jackson-Tour im Frühjahr 2009 mit über 17 Millionen Dollar versichert. Lloyd's will vor Gericht erwirken, dass die Börse für die ausgefallenen Konzerte keine Millionenzahlungen leisten muss.

Lloyd's wirft AEG und Jacksons Nachlassverwalter Betrug vor und argumentiert, dass Jackson und der Promoter wichtige Informationen über den Gesundheitszustand des Sängers verschwiegen hätten. Jacksons Erben wiederum halten dem Konzertveranstalter vor, den angeschlagenen Sänger stark unter Druck gesetzt zu haben.

Der Popstar starb am 25. Juni 2009, kurz vor Beginn der Londoner Konzertreihe, an einer Überdosis des Narkosemittels Propofol. Jacksons Leibarzt Conrad Murray wurde im vergangenen November wegen fahrlässiger Tötung zu vier Jahren Haft verurteilt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mark Knopfler, Gitarrist und Stimme der Dire Straits, geht im nächsten Jahr auf Solo-Tour durch Deutschland. Von Mai bis Juli 2013 wird Knopfler in zehn Städten sein aktuelles Doppel-Album "Privateering" vorstellen, aber auch Klassiker aus Dire-Straits-Tagen zum Besten geben.

03.09.2012

Die georgisch-britische Sängerin Katie Melua hat geheiratet. Die 27-Jährige und der britische Motorradrennfahrer James Toseland gaben sich am Wochenende in London das Jawort.

03.09.2012

Im sogenannten Facebook-Mord hat ein niederländisches Gericht den 15 Jahre alten Täter zur höchst möglichen Strafe verurteilt.Er hatte gestanden, ein gleichaltriges Mädchen erstochen zu haben - vermutlich im Auftrag von zwei anderen Jugendlichen, die sich für Mobbing im Internet rächen wollten.

03.09.2012
Anzeige