Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik Akw Brokdorf geht in die Jahresrevision
Nachrichten Politik Akw Brokdorf geht in die Jahresrevision
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 03.02.2017
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Kernkraftwerk Brokdorf. Quelle: Christian Charisius/Archiv
Brokdorf

60 der 193 Brennelemente sollen durch neue ersetzt werden. Das Inspektions- und Instandhaltungsprogramm sieht auch vor, Ventile im nicht nuklearen Wasserdampfkreislauf zu prüfen. Dabei wird beim An- und Abfahren des Reaktors reiner Wasserdampf in die Umgebung austreten. Es werden auch alle Brennelemente und die Einbauten im Reaktordruckbehälter inspiziert.

Etwa 1300 externe Fachkräfte verschiedener Servicefirmen kommen zum Einsatz. Laut PreussenElektra fließen während des Stillstands rund 21 Millionen Euro in die Sicherheit und Verfügbarkeit der Anlage. Seit dem letzten Revisionsstillstand im Juli 2016 sei das Kraftwerk ständig am Netz gewesen und habe in dieser Zeit über 6,8 Milliarden Kilowattstunden Strom erzeugt. Mit dieser Menge könnten die Stadt Hamburg zu über 80 Prozent und Schleswig-Holstein zu über 60 Prozent ein Jahr lang mit Strom versorgt werden. Die Atomaufsicht in Kiel wache während des Brennelementewechsels und der Revision darüber, dass alle Sicherheitsanforderungen eingehalten werden, erklärte das Energieministerium.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Norwegens Marine kauft vier U-Boote in Norddeutschland. Die Kieler Werft Thyssen Krupp Marine Systems (TKMS) soll die U-Boote in Zusammenarbeit mit norwegischen Firmen bauen, wie Norwegens Regierung am Freitag mitteilte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.02.2017

Die FDP in Schleswig-Holstein sieht sich für die Landtagswahl am 7. Mai in einer ausgezeichneten Ausgangslage. Die Voraussetzungen seien so gut wie seit langem nicht, sagte der Landesvorsitzende Heiner Garg am Freitag in Kiel unter Hinweis auf 9 bis 12 Prozent in den jüngsten Umfragen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.02.2017

Die FDP in Schleswig-Holstein sieht sich für die Landtagswahl am 7. Mai in einer ausgezeichneten Ausgangslage. Die Voraussetzungen seien so gut wie seit langem nicht, sagte der Landesvorsitzende Heiner Garg am Freitag in Kiel unter Hinweis auf 9 bis 12 Prozent in den jüngsten Umfragen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 03.02.2017