2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Britische Fregatte besucht Hamburger Hafen

Verteidigung Britische Fregatte besucht Hamburger Hafen

Die britische Fregatte "Argyll" hat am Mittwoch an der Überseebrücke im Hamburger Hafen festgemacht. Das 133 Meter lange Kriegsschiff bleibt bis zum Sonntag in der Hansestadt und ist am Freitag und Sonnabend jeweils von 10.00 bis 15.00 Uhr auch für die Öffentlichkeit zugänglich, teilte die Bundeswehr als Partner der Briten mit.

Voriger Artikel
Nach Skandal in Chinas Parteispitze: Ex-Polizeichef angeklagt
Nächster Artikel
Steinmeier greift Merkel frontal an

Die britische Fregatte «Argyll» hat in Hamburg festgemacht.

Quelle: Ulrich Perrey

Hamburg. Am Donnerstag ist zum Sonnenuntergang eine festliche Flaggenparade geplant. Ein britisches Musikkorps marschiert auf zum feierlichen "Beating Retreat", einer militärischen Zeremonie ähnlich dem Großen Zapfenstreich. Das Schiff der Royal Navy, das 1991 in Dienst gestellt wurde, besucht Hamburg im Rahmen der weltweiten britischen Imagekampagne GREAT Britain.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik 2/3