3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Bündnis der Islamischen Gemeinden verurteilt Gewalt

Konflikte Bündnis der Islamischen Gemeinden verurteilt Gewalt

Das Bündnis der Islamischen Gemeinden in Norddeutschland hat die gewalttätigen Proteste gegen das Schmähvideo über den Propheten Mohammed verurteilt. "Auch Protest braucht einen Rahmen der Vernunft und Gelassenheit, Gewalt in diesem Zusammenhang verurteilen wir", sagte der Vorsitzende Ramazan Ucar am Freitag der Nachrichtenagentur dpa.

Hamburg. Gerne würden die Gemeinden solche Ereignisse ignorieren, jedoch lasse die Eskalationsstufe dies nicht mehr zu. "Wir empfehlen unserer Gemeinschaft, den Film zu ignorieren", sagte Ucar. Gleichzeitig solle in der Freitagspredigt der Moscheen betont werden, dass die Erstellung des Films ausschließlich der Provokation diene mit dem Ziel den Frieden zu stören.

"Wir laden alle Religionsgemeinschaften ein, mit uns gemeinsam diesen Film und seine Macher zu verurteilen und sie zum Respekt vor Heiligkeiten aller Religionen aufzufordern", sagte Ucar. Das Bündnis der Islamischen Gemeinden in Norddeutschland e.V. (BIG) ist ein Zusammenschluss von derzeit 17 Moscheevereinen in Hamburg, Niedersachen und Schleswig-Holstein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3