Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Politik CDU will Geld aus Schweizer Steuerabkommen für Krippenausbau
Nachrichten Politik CDU will Geld aus Schweizer Steuerabkommen für Krippenausbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 03.05.2012
CDU-Minister Jost de Jager (r.) und Rainer Wiegard (l.) Quelle: Carsten Rehder
Kiel

Dafür müssten aber SPD und Grüne ihre bisherige Blockade gegen das Abkommen aufgeben, sagte der CDU-Spitzenkandidat und Landesvorsitzende, Wirtschaftsminister Jost de Jager, am Donnerstag in Kiel. "Wir können es dann schaffen, bis 2020 unsere Betreuungsquote der Unter-Dreijährigen auf bis zu 60 Prozent zu erhöhen." Laut Finanzminister Rainer Wiegard (CDU) könnte Schleswig-Holstein bis 2020 mit rund 350 Millionen Euro rechnen - 200 Millionen rückwirkend sowie etwa 18 Millionen Euro jährlich laufende Besteuerung.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Doktorarbeit von Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) war bereits monatelang auch im Visier anderer Plagiatsjäger. Mangels schwerwiegender Vorwürfe hätten sich jedoch die Mitglieder des Netzwerkes "VroniPlag" mehrheitlich entschieden, ihre Ergebnisse nicht zu veröffentlichen.

03.05.2012

In bisher beispielloser Schärfe hat Russlands militärische Spitze vor einer US-Raketenabwehr in Europa gewarnt und einen Präventivschlag auf US-Anlagen nicht ausgeschlossen.

03.05.2012

Kurz vor den Wahlen in Schleswig-Holstein und NRW gerät die FDP unter Druck. Der Vorwurf: unzulässige Wahlwerbung. Auslöser ist ein Anti-Schulden-Flugblatt von Bundestags-Fraktionschef Brüderle. Auch Grünen-Spitzenkandidrat Robert Habeck fand es im Briefkasten.

03.05.2012